Sie sind hier: Region >

Inzidenz im Wochenvergleich weiter gesunken



Inzidenz im Wochenvergleich weiter gesunken

Die Werte in den Städten und kreisen der Region entwickeln sich weiterhin positiv.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz in den acht Städten und Kreisen der Region sinkt auch am heutigen Montag im Vergleich zur Vorwoche (632,9) und liegt aktuell bei 501,8. Niedersachsenweit zeigt sich ebenfalls ein Rückgang. Hier sinkt die Inzidenz von 690,6 am vergangenen Montag auf 596,1. Bundesweit hält sich die Inzidenz mit 439,2 (452,4)weiterhin unter der 500er-Marke.



Lesen Sie auch: Das wird sehr teuer: Lauterbach will mehr Impfstoff beschaffen


Aufgrund des Wochenendes werden dem Robert Koch-Institut, wie in den vergangenen Wochen auch, wenige bis gar keine Zahlen von den zuständigen Gesundheitsämtern übermittelt. In ganz Niedersachsen wurden weder Infektionszahlen, noch Todeszahlen übermittelt. Auch in den meisten Städte und Kreise werden keine Veränderungen zum Vortag gemeldet. Im Wochenvergleich sinken die Zahlen jedoch weiterhin.



Unverändert seit gestern ist der Inzidenz in Braunschweig mit 619,6 (Vorwoche 753,9), im Landkreis Wolfenbüttel mit 574,7 (Vorwoche 703,7), in Wolfsburg mit 548,7 (Vorwoche 573,3), im Landkreis Goslar mit 455,1 (Vorwoche 661,5) und in Salzgitter mit 420,7 (Vorwoche 588,3).

Inzidenzen sinken weiter



Der Landkreis Peine meldet am heutigen Montag eine Inzidenz von 547,7. Damit sinkt der Wert hier im Vergleich zu gestern (580,8) und zur Vorwoche (624,2).

Im Landkreis Helmstedt geht der Wert von 548,5 am vergangenen Montag und 445,8 am gestrigen Sonntag auf aktuell 436,0 zurück.


Die niedrigste Inzidenz der Region hat weiterhin der Landkreis Gifhorn mit 413,2. Am Sonntag lag der Wert bei 414,2 und am vergangenen Montag bei 610,0.

Lesen Sie auch: 938 Neuinfektionen und 10 Corona-Todesfälle in der Region


Lage in den Krankenhäusern


Die Corona-Lage in den Krankenhäusern hat sich weiter entspannt. Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Samstag bei bei 7,4 (Vortag 7,6). Die Zahl der Patienten mit Covid-Infektion auf den niedersächsischen Intensivstationen bleibt unverändert bei 2,9 Prozent (Vortag 2,9).


zum Newsfeed