Inzidenz in der Region sinkt unter 200

In einem Landkreis ist der Wert wieder zweistellig. Auf den Intensivstationen spielt Corona kaum mehr eine Rolle.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. Die durchschnittliche Inzidenz in der Region ist am heutigen Montag weiter gesunken und liegt nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes wieder unter der 200er Marke. Binnen einer Woche sank der Wert von 345,6 auf 198,9. Da am Wochenende keine Daten mehr zwischen RKI und dem Land Niedersachsen ausgetauscht werden, gibt es montags keine Zahlen zu Neuinfektionen und Todesfällen. Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz jetzt bei 189,0 (Vorwoche 312,1), in Niedersachsen ist sie mit 236,0 (418,2) etwas höher.



Die höchste Inzidenz in der Region hat die Stadt Braunschweig mit 280,8 (Vorwoche 448,6). Knapp dahinter liegt der Landkreis Wolfenbüttel mit 274,0 (449,1). Eine 7-Tage-Inzidenz, die leicht über der 200er Marke liegt, haben die Stadt Salzgitter mit 203,1 (293,6) sowie die Landkreise Gifhorn mit 202,6 (338,0) und Goslar mit 201,9 (335,6). Der Landkreis Peine liegt mit 198,8 (314,3) knapp darunter. Für die Stadt Wolfsburg wird ein Wert von 142,9 (314,1) angegeben. Die niedrigste Inzidenz nicht nur der Region, sondern in ganz Niedersachsen hat mit einem nun wieder zweistelligen Wert hat der Landkreis Helmstedt mit 87,4 (279,7).

Lage in den Krankenhäusern


Die Corona-Lage in den Krankenhäusern hat sich weiter entspannt. Die niedersachsenweite Hospitalisierungsinzidenz lag am Samstag bei 4,8 (Vorwoche 6,3). Der Anteil der Patienten mit Covid-Infektion auf niedersächsischen Intensivstationen lag Samstag bei 2,2 Prozent (Vorwoche 2,5 Prozent).

Lage auf den Intensivstationen


Ein Blick auf die tagesaktuellen regionalen Daten des DIVI-Intensivregisters zeigt, dass die Lage mit Komplettauslastung in drei Landkreisen weiter angespannt ist, Corona aber so gut wie gar keine Rolle mehr spielt. In fünf Städten und Landkreisen finden sich gar keine Patienten mit Corona-Infektion mehr auf den Intensivstationen. So sind im Landkreis Helmstedt 16 von 16 Intensivbetten belegt, 0 davon mit Patienten mit Corona-Infektion (0 Prozent). Im Landkreis Gifhorn sind 13 von 13 Betten belegt, 1 davon mit Corona (7,69 Prozent). In Salzgitter sind 26 von 28 Betten belegt, 0 mit Corona (0 Prozent). Im Landkreis Peine sind 10 von 10 Intensivbetten belegt, 0 davon Corona-infiziert (0 Prozent). Im Landkreis Goslar sind 24 von 25 Betten belegt, 2 mit Corona (8 Prozent). Im Landkreis Wolfenbüttel sind es 10 von 16 Betten, 0 mit Corona (0 Prozent). In Wolfsburg sind 17 von 20 Betten belegt, 0 mit Corona (0 Prozent). Und in Braunschweig sind 86 von 115 Intensivbetten belegt, 1 mit Corona-Positiven (0,87 Prozent).


mehr News aus der Region