Sie sind hier: Region >

Inzidenz in Salzgitter steigt weiterhin rapide an



Salzgitter

Inzidenz in Salzgitter steigt weiterhin rapide an

Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 325,1. Gestern lag sie knapp über 300. Die Stadt appelliert an alle Nutzer der Corona-Warn-App, die ein positives Testergebnis haben, sofort selbstständig im häuslichen Umfeld zu verbleiben, bis das Gesundheitsamt Kontakt mit ihnen aufgenommen hat.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Artikel teilen per:

Salzgitter. Die Stadt Salzgitter informierten am Mittwochnachmittag über die aktuelle Coronalage in Salzgitter. Daraus geht hervor, dass die 7-Tage-Inzidenz weiterhin ansteigt - derzeit liegt sie bei 325,1.



Weiter gab die Stadt bekannt, dass das Gesundheitsamt heute 42 Neuansteckungen mit Covid-19 gemeldet hat. Im Alten- und Pflegeheim Irenenstift gab es einen Infektionsfall unter den Bewohnern. Der betroffene Wohnbereich ist in Quarantäne und alle Kontaktpersonen werden getestet. Am heutigen Mittwoch, 14. April, beträgt die Gesamtzahl der Covid-19-Infektionen in Salzgitter 4.031. Akut infiziert sind 465 Personen. Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt bei 325,1.

Lesen Sie auch: Inzidenz steigt weiter: Woher kommen die hohen Zahlen?


Die Stadt weist daraufhin, dass aufgrund des gestrigen Datenübertragungsfehlers das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA) heute auf seiner Internetseite 86 Neuinfektionen ausgewiesen hat, wovon jedoch 44 auf den gestrigen Tag entfallen.

Sofort in Quarantäne


Das Gesundheitsamt der Stadt Salzgitter bittet aus aktuellem Anlass Nutzer der Corona-Warn-App, die über die App ein positives Testergebnis auf Covid-19 übermittelt bekommen, sofort selbstständig im häuslichen Umfeld zu verbleiben, bis das Gesundheitsamt Kontakt mit ihnen aufgenommen hat. Gleiches gilt für deren im Haushalt lebende Angehörige.




zur Startseite