Inzidenz steigt weiter deutlich - Eine Stadt jetzt fast bei 100

In einem Landkreis ist die Inzidenz in der vergangenen Woche aber sogar gesunken - und zwar deutlich.

von Marvin König


(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Region. Die durchschnittliche Inzidenz in der Region steigt auf 59,35. Nach dem Vortageswert von 54,9 und dem Wert von Donnerstag von 48,9 geht es damit weiter steil bergauf. Die Durchschnittsinzidenz des Landes liegt bei 53,9. Insbesondere Wolfsburg mit einer 7-Tage-Inzidenz von heute 95,3 (79,9) legt einen gewaltigen Sprung hin und liegt damit knapp unterhalb der Grenze, an welcher die Bundesnotbremse in der Stadt wieder hätte greifen können, wäre diese nicht zum 30. Juni ausgelaufen.


In Braunschweig liegt die Inzidenz am heutigen Samstag bei 57,9 (49,1) und liegt damit den ersten Tag über 50. Gifhorn liegt bei 60,9 (56,4) und liegt damit nun bereits den dritten Tag über dem Schwellenwert der neuen Corona-Landesverordnung für die 3G-Regel in weiten Teilen des öffentlichen Lebens. Der Landkreis Goslar liegt nun ebenfalls mit 51,2 (49,0) bei über 50. Die Zahl der Neuinfektionen hat sich demnach innerhalb einer Woche seit dem vergangenen Samstag (27,1) fast verdoppelt. Helmstedt hält sich mit 44,8 tapfer unterhalb der 50. Nach einem Vortageswert von 41,5 und den beiden Tagen davor mit jeweils 40,5 ist hier jedoch nach einer kurzen Stagnation ebenfalls wieder ein Aufwärtstrend zu erkennen. Die 7-Tage-Inzidenz in Peine steigt auf 71,4 (69,2) und liegt damit ebenfalls den dritten Tag in Folge bei über 50. Eine leicht sinkende Inzidenz verzeichnet die Stadt Salzgitter. Die Stadt lag gestern noch bei 77,0. Heute beträgt der Wert 73,2. Nichtsdestotrotz liegt die Stadt damit den vierten Tag in Folge über 50.

Ein absoluter Ausreißer in dieser Reihe ist der Landkreis Wolfenbüttel. Hier schwankt die Inzidenz seit über einer Woche im unteren zweistelligen Bereich und liegt heute bei 20,1 (16,8). Nichtsdestotrotz steht Wolfenbüttel damit als einzige Kommune deutlich besser da als vor einer Woche, wo die Zahl der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen sich noch auf 33,4 belief.


zum Newsfeed