Wolfenbüttel

Iris singt mit ihren "Friends" im Palmensaal


Foto: Privat

Artikel teilen per:

12.08.2014


Wolfenbüttel. Nach zweimonatiger Pause füllt sich am Freitag, 5. September, 20 Uhr, der Palmensaal im Asse-Sport-Center wieder mit bravourösem Jazz. Wenn auf Einladung der Jazz-Initiative Wolfenbüttel "Iris & Friends" aus den Niederlanden so richtig aufdrehen, wird es das Publikum kaum auf den Stühlen halten. Das Repertoire der Band nähert sich dem Mainstream-Idiom in einer gediegenen, zeitgemäßen Form. Dafür sorgt schon Iris mit ihrer warmen Stimme, wenn sie neben Dixieland-Songs die schönsten Evergreens aus dem "American Songbook" bringt. Als Gast in Jazzclubs, bei Festivals, Veranstaltungen und Betriebsfeiern hat sie sich bereits einen ausgezeichneten Namen gemacht.

Begleitet wird sie von den "Friends", die ihr zum Auftakt der neuen Wolfenbütteler Jazz-Saison als gestandene Jazzmusiker den dynamisch- musikalischen Hintergrund liefern. Das sind zunächst die Brüder Bas und Pim Toscani, die als absolute Meister auf der Trompete und dem Schlagzeug international bekannte Bands wie "The Swinging Brothers" oder "Pim Toscani's Dixieland All Stars" ins Leben gerufen haben. Als vielseitiger Pianist ist Nick van den Bos in der Gruppe unverzichtbar. Er musizierte mit zahlreichen berühmten Größen des Jazz, war Solist beim Metropolitain Orchestra und beherrscht sämtliche Stile der Jazzmusik. Bleibt noch der Bassist Rob Veenhulzen zu nennen, der überall, wo er auftritt, mit seinem fabelhaften Drive und schönem Solospiel begeistert.

Dass neben Iris auch jeder ihrer Freunde solistisch zum Zug kommt, versteht sich von selbst. Neben einem ausgefeilten Programm wird auch der Faktor "Show" nicht vernachlässigt. Wolfenbütteler Jazzfans dürfen sich auf einen abwechslungsreichen Konzertabend freuen.

Karten sind im Vorverkauf für 18 Euro in Wolfenbüttel im Asse-Sport-Center und im Reisebüro Schimanski, im Reisebüro Dedolf, Stöckheim, und in Braunschweig in der Jazzkneipe „Bassgeige“ zu erhalten; an der Abendkasse kosten sie 20 Euro. Vorverkauf-Reservierungen im Internet unter jazz-in-wolfenbuettel.de. Besucher unter 20 Jahren haben freien Eintritt.

Zum Konzert im Oktober ist die nicht nur in Wolfenbüttel sehr beliebte „Boogie Connection“ aus Freiburg bei der Jazz Initiative zu Gast.


zur Startseite