Braunschweig

Islamische Gemeinschaft betet für Frieden und Hinterbliebene


Foto: Archiv
Foto: Archiv Foto: Archiv

Artikel teilen per:

15.07.2016


Braunschweig. "Nicht nur Frankreich - Wir sind alle das Ziel!", teilt die Islamische Gemeinschaft Braunschweig (IGB) in einer Mitteilung am heutigen Freitag als Reaktion auf den Anschlag in Nizza mit. Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Niedersachsen sagte: "dieser Terroranschlag zeigt wie verletzlich wir alle sind. Diese Terroristen wollen unser Leben zerstören. Dazu bedienen sie sich alle brutalen Mittel. Wir trauern mit den Hinterbliebenen und beten zu Allah für den Schutz aller friedfertigen Menschen auf der Welt. Möge Allah diese Extremisten entlarven und sie bestrafen."

Weiterhin sagte er: "Wir werden in unseren Gemeinden für die Hinterbliebenen und den Erhalt des Friedens beten. Die Werte der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit sind unser aller Werte. Das ist kein Angriff auf Frankreich, sondern Wir sind alle das Ziel." Die IGB in der Wendenstr. 36, 38100 Braunschweig wird heute im Freitags Gebet für den Hinterbliebenen und für den Erhalt des Frieden in der Gesellschaft beten.


zur Startseite