Sie sind hier: Region >

Jagd auf Raser in Vorsfelde: Polizei kontrollierte rund 100 Autos



Wolfsburg

Jagd auf Raser in Vorsfelde: Polizei kontrollierte rund 100 Autos


Rund 100 Autos wurden gestern kontrolliert. Foto: Polizei
Rund 100 Autos wurden gestern kontrolliert. Foto: Polizei

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Überhöhte Geschwindigkeit zählt mit zu den häufigsten Unfallursachen. Von daher hat die Polizeistation Vorsfelde am gestrigen Donnerstag zwischen 9 Uhr und 16 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Rund 100 Autofahrer wurden nach Informationen der Polizei kontrolliert.



Die Kontrollen fandemin der Helmstedter Straße in Richtung Reislingen und Oebisfelde und in der Straße Zum Fuhrenkampstatt. Dabei registrierten die Beamtendrei Geschwindigkeitsüberschreitungen, wobei die höchste gemessene Geschwindigkeit 79 Stundenkilometerstatt der erlaubten 50 Stundenkilometer war. Sechs Verkehrsteilnehmer hatten ihr Handy während der Fahrt benutzt und können nun mit einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

Zwei Autofahrer hatten den Gurt nicht ordnungsgemäß angelegt, ein Verkehrsteilnehmer hatte den Termin zur fälligen Hauptuntersuchung verstreichen lassen und bei einem Autofahrer fertigten die Beamten eine Mängelmeldung. Ulrich Müller, Leiter der Polizeistation Vorsfelde lobte die Verkehrsteilnehmer: "Viele haben sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit gehalten und die überwiegende Zahl der Kraftfahrzeugführer begrüßten unsere Maßnahmen."


zur Startseite