Wolfenbüttel

Jahresempfang der Gemeinde Veltheim


Bürgermeister Alexander von Veltheim verteilt Blumen beim Jahresempfang. Foto: Margit Richert
Bürgermeister Alexander von Veltheim verteilt Blumen beim Jahresempfang. Foto: Margit Richert Foto: Margit Richert

Artikel teilen per:

18.02.2016


Veltheim. Bürgermeister Alexander von Veltheim hatte zum Jahresempfang der Gemeinde eingeladen. Vorab kamen die örtlichen Vereine, Verbände und Institutionen zusammen, um die Jahrestermine abzustimmen. Danach waren alle Bürgerinnen und Bürger zur gemeinsamen Kaffeetafel im Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Da der Versammlungstermin auf den Valentinstag fiel, verteilte der Bürgermeister Blumen an alle Gäste. In seiner Rede dankte er den ehrenamtlich Engagierten für ihre Arbeit. Der Veltheimer Veranstaltungskalender sei wieder gut gefüllt: „In Veltheim ist so viel los, wer will kann jede Woche feiern.“ Dies zeuge von einer lebendigen Dorfgemeinschaft, heißt es in einem Bericht der Pressesprecherin der Samtgemeinde Sickte Margit Richert. Die Einwohnerinnen und Einwohner machen sich Gedanken. Mit vielen Ideen und Taten engagieren sie sich zielgerichtet für die Zukunft ihres Dorfes.

Vereinsjubiläen


Zwei runde Vereinsjubiläen werden in diesem Jahr gefeiert. Der Seniorenkreis Veltheim feiert am 21. Juni sein 50-jähriges Bestehen. Der Landfrauenverein Veltheim-Sickte besteht 70 Jahre. Dieses Jubiläum wird voraussichtlich am 10. Dezember gefeiert. Zum Jahresende werde sich der Traditionsverein allerdings wegen Nachwuchsmangel auflösen, heißt es in dem Bericht. Dies sei ein bitterer Wehmutstropfen, so Alexander von Veltheim.

Das steht auf dem Jahresplan


Weitere Höhepunkte im Jahresgeschehen seien unter anderem der Kunsthandwerkermarkt auf dem Rittergut am 1. Mai, das Frühlingssingen des Männerchores am 22. Mai, das Schützenfest am 11. und 12. Juni, das Bürgerfrühstück am 14. August und der Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut am 27. November. Geplant werde auch ein Public Viewing zur Fußball-Europameisterschaft. Weiter berichtete der Bürgermeister, dass der Rat eine Änderung bei den Altersjubiläen beschlossen habe. Die Gemeinde werde künftig erst ab dem 80. Geburtstag gratulieren. Zuvor bekamen die Veltheimer Jubilarinnen und Jubilare ab dem 75. Geburtstag Besuch von ihrer Gemeinde. Die Jubilare hätten oft mit Erstaunen auf die Gratulation reagiert: „…weil sie sich noch zu jung dafür fühlten“, so Alexander von Veltheim, der abschließend den Ausrichtern des Nachmittags für die Organisation und die vielen Kuchenspenden dankte.


zur Startseite