Braunschweig

Jazz und Literatur: "Furor Musicus Poeticus" in der Artbox


Foto: André Hebig

Artikel teilen per:

11.08.2014


Braunschweig. Am Samstag, 16. August, treten in der Artbox, Blumenstraße 1 in Braunschweig, "FUROR MUSICUS POETICUS" auf. FUROR MUSICUS POETICUS steht für ein kleines Ensemble an Künstlern und vereint ethnolastige Jazzmusik-Elemente mit knackiger und ungeschönter Literatur.

Zwei Musiker und zwei Literaten vereinen ihre kreativen Ströme zu einem stimmigen Zusammenspiel, welches ein ganzes Spektrum der Unterhaltung bietet und zum erotischen Träumen einlädt, bis scharfzüngiger Zynismus und Lyrik in der kalten Realität zu Tisch bitten. Doch keinesfalls lassen FUROR MUSICUS POETICUS einen dabei ganz den Boden unter den Füßen verlieren, denn die Klangvielfalt von Piano und Perkussion holen den geneigten Zuhörer auch immer dann ab, wenn man den Weg zurück zum Abend über die Musik (wieder)finden möchte. 

Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

FUROR MUSICUS POETICUS sind:

Piano: Andreas Mayer
Perkussion: Nicoley Entezami
Lyrik und Vortrag: Jonas Kolb
Geschichten und Vortrag: the_climbing_rose


zur Startseite