whatshotTopStory

Jubiläumsfeuerwerk - Polizei stellt Ermittlungen ein

von Robert Braumann


Das Feuerwerk zum 120-jährigen Jubiläum der Eintracht hat wohl ein Nachspiel für einige Fans. Foto: anomym
Das Feuerwerk zum 120-jährigen Jubiläum der Eintracht hat wohl ein Nachspiel für einige Fans. Foto: anomym

Artikel teilen per:

15.03.2016


Braunschweig. Zum 120-jährigen Jubiläum zündeten Fans der Braunschweiger Eintracht am Leonhardplatz ein großes Feuerwerk. Im Anschluss ermittelte die Polizei gegen Unbekannt.

Ursprünglich hatte die Polizei in zwei Richtungen ermittelt, dabei ging es einmal um das Abbrennen von Pyrotechnik, zudem wurden „Polen-Böller“ gezündet,  damit lag ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz vor. Nun hat die Polizei die Ermittlungen aber eingestellt. Polizeisprecher Joachim Grande sagte, es hätten sich keine Hinweise auf Täter ergeben. Der Fall werde nun an die Staatsanwaltschaft übergeben. Sollten sich in Zukunft durch die Veröffentlichung von Material auf Youtube oder in Sozialen Netzwerken neue Hinweise ergeben, könnten die Ermittlungen aber wieder aufgenommen werden.


zur Startseite