Sie sind hier: Region >

Jürgen Hunger ist neuer Vorsitzender des Lions Club Wolfenbüttel



Wolfsburg

Jürgen Hunger ist neuer Vorsitzender des Lions Club

Jürgen Hunger löst turnusgemäß Jörg Emmert als Vorsitzenden des Lions Club Wolfenbüttel ab. Der ehemalige Realschullehrer hofft die durch Corona zwangsweise eingeschlafenen Vereinsaktivitäten noch in seiner Amtszeit wieder an den Start bringen zu können.

Jürgen Hunger ist neuer Vorsitzender des Lions Club Wolfenbüttel.
Jürgen Hunger ist neuer Vorsitzender des Lions Club Wolfenbüttel. Foto: Lions Club Wolfenbüttel

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Jürgen Hunger ist neuer Präsident des Lions Club Wolfenbüttel. Das berichtet die Organisation in einer Pressemitteilung. Turnusgemäß hätten die 42 Mitglieder für das "Lions-Jahr" 2021/2022 ihren neuen Präsidenten gewählt. Jürgen Hunger löse Jörg Emmert in dieser Funktion ab und wird für die nächsten zwölf Monate die Geschicke des Clubs leiten.



Im Rahmen einer kleinen Feierstunde sei Jürgen Hunger nun das Präsidentenamt von seinem Vorgänger Jörg Emmert übertragen worden. Hunger bedankte sich zunächst bei seinem Vorgänger im Namen aller Klubmitglieder für dessen engagierte Arbeit im zurückliegenden Jahr. Leider ließen in dessen Amtszeit die koronabedingten Kontaktbeschränkungen viele der lieb gewordenen Klubaktivitäten nicht zu, so der ehemalige Realschullehrer. Jürgen Hunger hoffe dennoch, dass sich die Situation in seiner Amtszeit weiter entspannen werde und er den Club durch das geplante Jahresprogramm mit vielen Aktivitäten, persönlichen Begegnungen, Vorträgen und Gesprächsabenden ohne Beschränkung der persönlichen Kontakte führen könne.

Im Bereich der Unterstützungsprojekte des Clubs wollte Jürgen Hunger die Schwerpunktthemen des Clubs der letzten Jahre fortsetzen. Das seien auf lokaler Ebene zum Beispiel die Kinder und Jugendförderung, die Förderung der Hospizarbeit und der Frauenschutzhäuser und auf internationaler Ebene - über die Vereinigung Lions International - die finanzielle Unterstützung von Hilfsprojekten in armen Ländern im Bereich Gesundheit und Umwelt. Als neuen Schwerpunkt auf regionaler Ebene plane Hunger in seiner Amtszeit die Unterstützung für junge bedürftige Familien.



Der Lions Club Wolfenbüttel habe aus Spendengeldern der Mitglieder und aus Spendensammlungen über besondere Aktivitäten im letzten Jahr mehrere tausend Euro an bedürftige Einrichtungen verteilt. Eine besondere Bedeutung hätten in diesem Zusammenhang die Spenden bei der Abgabe des jährlichen Lions-Bildkalenders gewonnen. Auch für das Jahr 2022 sei der neue Bildkalender schon fast fertig. Er werde den Titel tragen „Gemüse, Obst und Landwirtschaft in unserer Region“ trage, wie der Club ankündigt. Der Lions Club Wolfenbüttel wolle den Kalender Anfang Herbst der Öffentlichkeit vorstellen. Anschließend könne er wie gewohnt über die üblichen Verkaufsstellen gegen eine kleine Spende bezogen werden.


zum Newsfeed