Wolfenbüttel

Jugend musiziert im Herrenhaus Sickte


Die Ausführenden des Sickter Gemeinschaftskonzertes „Jugend musiziert im Herrenhaus Sickte“. Foto und Text: Richert
Die Ausführenden des Sickter Gemeinschaftskonzertes „Jugend musiziert im Herrenhaus Sickte“. Foto und Text: Richert Foto: privat

Artikel teilen per:

31.05.2017

Sickte. Auf Einladung der Sickter Kulturinitiative war der Braunschweiger Verein KinderKlassik.com zum zweiten Mal zu Gast im Herrenhaus Sickte.


Der Verein wurde 2013 gegründet und fördert Nachwuchsmusiker, die große Freude an klassischer Musik zeigen und sich gern mit ihrem Können im Rahmen von Konzerten und Benefizkonzerten engagieren. Zum Auftakt spielte die Hötzumer Flötengruppe unter der Leitung von Hedwig Struppek, ein Rondino von A. Diabelli (1781-1858), denn in diesem Jahr gingen die Spenden aus dem Benefizkonzert an die Kirchengemeinde Hötzum zur Unterstützung der musikalischen Ausbildung der Flötengruppen und des Kinderchores. Beim Konzert im vergangenen Jahr hatten die jungen Musiker ihr Konzert den unbegleitet geflüchteten Kindern in der Samtgemeinde Sickte gewidmet.

Schon allein dieses außergewöhnliche Engagement der jungen und Musiker ist beeindruckend. Weitere Anerkennung erwarben sich die Hochbegabten bei ihrem Gemeinschaftskonzert im Rittersaal. Viel Beifall gab es für die gelungene Eröffnungsmusik der Hötzumer Flötengruppe. Es folgte eine beeindruckende Darbietung von Ida Marie Reimer und Tordis Riemann. Das Querflötenduo spannte einen Bogen von alter Musik von J. S. Bach, hin zu zeitgenössischer Musik von R. Muczynski (1929-2010). Ambitioniert und einfühlsam interpretierte Athena Wang am Flügel das Präludium und die Fuge in B-Dur von Bach, gefolgt von der Sonatine fis-Moll dem Mouvement de Menuet (Animé) von Maurice Ravel. Virtuos präsentieren sich auch die Geschwister Anna und Georg Gottschlich mit der Bachsonate für Klavier und Violine (op. 30 Nr. 3, G-Dur). Als Meisterschüler auf dem Klavier überzeugte ebenfalls Mert Yalniz u. a. mit der Klaviersonate c-Moll, op. 10 Nr. 1 von L. v. Beethoven. Fulminanter Abschluss des einstündigen Sommerkonzertes war der Auftritt von Tabea Wink und Hanna Kippenberg. Das Blockflötenduo spielte Werke von Benjamin Thorn, W. Fr. Bach und eine Bravade von Jakob van Eyck.

Abgerundet wurde das Konzert durch den gemeinsamen Auftritt der Flötistinnen mit der Hötzumer Flötengruppe. Am Pfingstwochenende nehmen die Jugendlichen von KinderKlassik.com am Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Paderborn teilt. Das begeisterte Publikum aus Braunschweig, Sickte und Hötzum spendete viel Beifall für die dargebotenen Glanzleistungen und drückt nun allen die Daumen für die erfolgreiche Teilnahme am Bundeswettbewerb.


zur Startseite