Wolfenbüttel

Jugendfeuerwehr Adersheim zu Besuch bei der Polizei


Frank Oppermann (re.) mit den Kindern und Betreuern. Foto: Jugendfeuerwehr Adersheim
Frank Oppermann (re.) mit den Kindern und Betreuern. Foto: Jugendfeuerwehr Adersheim Foto: privat

Artikel teilen per:

09.03.2017

Wolfenbüttel. Am vergangenen Freitag besuchte die Jugendfeuerwehr Adersheim die Polizeiwache in Wolfenbüttel. Frank Oppermann begrüßte alle Kinder und die Betreuer.



Zunächst ging es daran, die Ausrüstung eines Polizisten genauer kennenzulernen und wozu sie eingesetzt wird. So wurden unter anderem Hand- und Fußfesseln von den Jugendlichen begutachtet. Auch die schwere Schutzweste, die die Polizeibeamten zum Schutz vor Schusswaffen tragen, konnte einmal Probe getragen werden. Außerdem erzählte Oppermann etwas über die unterschiedlichen Einheiten, wie Kriminalpolizei oder die Reiter. Auch die verschiedenen Karrieremöglichkeiten, zu denen die Ausbildung bei der Polizei zählt, wurden den Jugendfeuerwehrmitgliedern nahegelegt.

Nun ging es in die Zelle. Hier konnte man sich einen Überblick über die doch sehr karge Ausstattung der drei Gewahrsamszellen verschaffen. Von dort ging es in die Leitstelle, in der zwei Beamte die Einsätze ihrer Kollegen koordinieren und Anrufe entgegennehmen. Zu guter Letzt wurde einer der zahlreichen Streifenwagen unter die Lupe genommen. Geblendet vom hellen Blaulicht, inspizierten alle das Fahrzeug und dessen Beladung von vorne bis hinten. Ein großer Dank geht an Frank Oppermann, der die Besichtigung ermöglicht hat.

Die Jugendfeuerwehr Adersheim trifft sich immer freitags um 17 Uhr im Feuerwehrhaus an der Leinder Straße in Adersheim. Kinder zwischen zehn und 16 Jahren sind immer willkommen.


zur Startseite