Wolfenbüttel

Junge Talente der Neuen Musik spielen in Wolfenbüttel


Das Landesjugendensemble Neue Musik spielt in der Landesmusikakademie. Foto: Landesmusikakademie
Das Landesjugendensemble Neue Musik spielt in der Landesmusikakademie. Foto: Landesmusikakademie

Artikel teilen per:

28.06.2017

Wolfenbüttel. „Grenzenlos“ so heißt das neue Programm des Landesjugendensembles Neue Musik. Unter der Leitung des renommierten Dirigenten Francesc Prat (Spanien/Schweiz) lässt das niedersächsische Landesjugendensemble tatsächlich Grenzen verschwimmen.Das Konzert findet am 16. Juli um 19 Uhr in der Landesmusikakademie statt.



Das beginnt schon bei der internationalen Zusammensetzung des Programms: Matthias Kaul, Benjamin Scheuer, Sarah Nemtsov, Jieun Jun und Alexander Schubert sind einige der zeitgenössischen Komponisten, die das Ensemble in Wolfenbüttel präsentieren wird. Dabei werden auch einige der Komponisten für das Konzert anreisen.

Natürlich geht es bei Neuer Musik aber auch nach wie vor um die fließenden Grenzen in der Musik. Hör- und Spielgewohnheiten werden aus dem Korsett von Regeln und Traditionen befreit. Die jungen talentierten Musikerinnen und Musiker aus Niedersachsen nehmen das Publikum mit auf eine besondere musikalische Reise in die grenzenlose und facettenreiche Welt der Neuen Musik.

Kartenreservierung über tickets@lma-nds.de und 05331-90878-0 Karten sind an der Abendkasse für 7,50 Euro erhältlich

Die Arbeitsphasen des Landesjugendensembles Neue Musik verbinden das Erlernen neuer Spieltechniken mit der Interpretation neuer Musik. Dabei werden musikalisch besonders begabte Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren aus ganz Niedersachsen zusammengeführt und gefördert. Schirmherr des Landesjugendensembles Neue Musik ist der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil.


zur Startseite