Sie sind hier: Region >

Jungstörche in Velpke untersucht



Helmstedt

Jungstörche in Velpke untersucht


Bei der Untersuchung der Jungstörche wurden zwei Tiere mehr gefunden, als von unten ersichtlich waren. Foto: Alexander Weis, Pressesprecher Feuerwehr Helmstedt
Bei der Untersuchung der Jungstörche wurden zwei Tiere mehr gefunden, als von unten ersichtlich waren. Foto: Alexander Weis, Pressesprecher Feuerwehr Helmstedt Foto: Alexander Weis, Pressesprecher Feuerwehr Helmstedt

Artikel teilen per:

Velpke. Am heutigen Tage waren drei Kameraden der Ortsfeuerwehr Helmstedt mit der Drehleiter für den Vogel-Storchenschutz unterwegs. Die Tiere wurden dabei untersucht und identifiziert.



In verschiedenen Orten im Gemeindebereich Velpke wurden Storchennester angefahren. Hier wurden in Zusammenarbeit mit dem Storchenbeauftragten des Landkreises Helmstedt und einem weiteren Helfer die Jungstörche mit einem Identifizierungsband (Fußring) versehen. Gleichzeitig wurden sie auch auf ihre Gesundheit, Gewicht und Größe untersucht. Bei zwei Nestern wurde zudemfestgestellt, dass anstatt der vorher von unten beobachteten drei Jungstörche sich sogar vier im Nest befanden.


zur Startseite