Sie sind hier: Region >

Kalkschlamm illegal entsorgt - Polizei verfolgt mehrere Fälle von Umweltverschmutzung



Wolfenbüttel

Kalkschlamm illegal entsorgt - Polizei verfolgt mehrere Fälle von Umweltverschmutzung

In diesem Zusammenhang wird ein weißer VW Transporter mit Anhänger und darauf befindlichem Fass gesucht, der in der Nähe der Tatorte gesehen wurde.

Eine weiße, flüssige Masse wurde in einem Graben an einem Feldweg zum Oder in Ohrum entdeckt.
Eine weiße, flüssige Masse wurde in einem Graben an einem Feldweg zum Oder in Ohrum entdeckt. Foto: Polizei Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

Ohrum/Wolfenbüttel. Mehrere Fälle von Umweltverschmutzung beschäftigen die Polizei Wolfenbüttel. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurden Kalkschlämme unerlaubt in der Natur entsorgt.



Bereits am 2. Dezember wurde festgestellt, dass eine bis dahin unbekannte weiße, zunächst offenbar flüssige Masse in einem Graben an einem Feldweg zum Oder in Ohrum durch Unbekannte abgelassen worden war. Am 7. Dezember wurde eine neuerliche Ablagerung an einem Feldweg am Bungenstedter Turm in Halchter festgestellt. Letztlich konnte auch in Adersheim an einem Feldweg gegenüber des Sportplatzes diese weiße Masse festgestellt werden.

Erste Untersuchungen des Landkreises Wolfenbüttel ergaben, dass es sich bei der zunächst flüssigen Masse offenbar um Kalkschlämme handelt, die unerlaubt entsorgt worden sind. In diesem Zusammenhang wurde ein weißer VW Transporter mit Anhänger und darauf befindlichem Fass in der Nähe der Ablageorte gesehen. Die Polizei sucht nun Hinweise zu den Ablagerungen aber auch zum Transporter. Telefon: 05331 / 933-0.


zur Startseite