Sie sind hier: Region >

Kaminabend des Museumsvereins Goslar im Stadtarchiv



Goslar

Kaminabend des Museumsvereins Goslar im Stadtarchiv


Der Museumsverein veranstaltet einen Kaminabend. Foto: Museumsverein
Der Museumsverein veranstaltet einen Kaminabend. Foto: Museumsverein

Artikel teilen per:

Goslar. Der Museumsverein Goslar lädt am 24. November zu einem Kaminabend in das Stadtarchiv ein. Das Thema des Abend lautet "Neues aus dem Stadtarchiv". Gäste sind herzlich willkommen.



Das Sammeln, Zuordnen und Archivieren sind das Metier von Ulrich Albers. Der Leiter des Goslarer Stadtarchivs sieht sich selbst als „Hüter der Ereignisse“ der Stadt. Unzählige Dokumente, Bücher und Fotos aus der Geschichte Goslars sind in Regalen, Kisten und auf Datenträgern für „eine halbe Ewigkeit“ gelagert. Einen „verschwindend kleinen Teil“ davon stellt Albers am Donnerstag, 24. November 2016, im Rahmen des traditionellen Kaminabends des Museumsvereins Goslar der Öffentlichkeit vor. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und ist kostenlos.

„Neues aus dem Stadtarchiv“ lautet das Thema des Vortrages in den Räumen des Archivs in der Zehntstraße. Neben Dokumenten und Objekten stellt Albers auch erste Pläne einer Ausstellung zum Jubiläum „Kaiser Heinrich III.“ im kommenden Jahr vor. Schwerpunkt der Moderation aber soll eine Führung durch die aktuelle Ausstellung des Stadtarchivs „70 Jahre BBK Harz“ sein. Hierbei wird Archivleiter Albers von dem Goslarer Fotografen Martin Schenk begleitet. In der Ausstellung werden neben einer Sammlung schriftlicher Unterlagen des BBK (Bund Bildender Künstler) aus dem Stadtarchiv vor allem ein künstlerischer Querschnitt aus 70 Jahren Arbeit der Künstler-Organisation gezeigt. Zu sehen sind neben Original-Dokumenten aus dem Stadtarchiv Leihgaben des Goslarer Museums und des Museumsvereins Goslar sowie Objekte aus privaten Sammlungen.

Das Stadtarchiv Goslar zählt, was Alter, Inhalt und den Sammlungsumfang betrifft, zu den bedeutendsten deutschen Stadtarchiven. Als „Gedächtnis der Stadt“ ist das Archiv die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zur Goslarer Geschichte. In den archivierten Beständen sind unter anderem zahlreiche Urkunden der Stadt Goslar, von Kirchen, Hospitälern, Amtsbücher und Protokolle sowie Akten und Rechnungen aus den unterschiedlichsten Bereichen zu finden. Sammlungen aus Nachlässen, Bilder und Fotos, Karten und Plänesowie diversen Zeitungen und Amtsblättern ergänzen die Archivalien.


zur Startseite