Wolfenbüttel

Kammerkonzert mit dem Vogler Quartett


Das Vogler-Quartett spielt in der Herzog August Bibliothek. Foto: Marco Borggreve
Das Vogler-Quartett spielt in der Herzog August Bibliothek. Foto: Marco Borggreve

Artikel teilen per:

27.10.2017

Wolfenbüttel. Das unvergleichliche Ensemble mit Tim Vogler, Frank Reinecke, Stefan Fehlandt und Stephan Forck spielt am 5. November ab 19 Uhr in der Augusteerhalle.



Den absoluten Höhepunkt der diesjährigen Kammerkonzerte des Louis Spohr Musikforums bildet das Vogler-Quartett. Das international renommierte Streichquartett, wird am Sonntag, 5. November 2017, zum ersten Mal in der Augusteerhalle der Herzog August Bibliothek gastieren. Das Konzert, das in Kooperation mit der Herzog August Bibliothek ausgerichtet wird, beginnt um 19 Uhr.

Das 1986 gegründete Vogler-Quartett ist auf den größten Bühnen der Welt zu Hause. Allein die Diskographie des Vogler Quartetts beinhaltet eine Reihe hochgelobter Einspielungen für die Labels Sony, BMG/RCA, Nimbus, Hänssler, col legno und cpo. Derzeit entsteht eine Gesamtaufnahme der Dvořák-Quartette.

Neben der Konzerttätigkeit engagieren sich die Musiker stark für den musikalischen Nachwuchs. Sie unterrichten an den Hochschulen in Berlin, Frankfurt, Leipzig, Stuttgart und Dublin und geben Meisterkurse für professionelle Quartette in Europa und Übersee. Als Nachfolger des Melos-Quartetts hatte das Vogler-Quartett die Professur für Kammermusik an der Musikhochschule in Stuttgart inne.

Auf dem Programm stehen von Haydn das Quartett G-Dur, op.77/1, von Schostakowitsch das Quartett Nr. 11 und von Dvořák das Quartett E-Dur, op.80. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten.


zur Startseite