Sie sind hier: Region >

Kammermusikalisches Matineekonzert im Schloss Wolfsburg



Wolfsburg

Kammermusikalisches Matineekonzert im Schloss Wolfsburg


Vl. Anna-Victoria Baltrusch (Klavier), Eva Maria Preinfalk (Violine) und Charlotte Foltz (Violoncello) musizieren Werke von Beethoven, Debussy und Schostakowitsch. Foto: Stadt Wolfsburg
Vl. Anna-Victoria Baltrusch (Klavier), Eva Maria Preinfalk (Violine) und Charlotte Foltz (Violoncello) musizieren Werke von Beethoven, Debussy und Schostakowitsch. Foto: Stadt Wolfsburg Foto: Stadt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Zu einem kammermusikalischen Matineekonzert lädt die Musikschule der Stadt im Rahmen der Veranstaltungen zum 50-jährigen Jubiläum ein. Am Sonntag, den 20. August, wird es im Gartensaal im Schloss Wolfsburg um 11.15 Uhr das Lehrerkonzert der Musikschule mit dem Klaviertrio Ligeia geben. Es werden Werke von Beethoven und Debussy gespielt.



Das Klaviertrio Ligeia formierte sich im Sommer 2013 an der Musikhochschule Freiburg. Dort studierte das Ensemble bei Professor Sylvie Altenburger und Joachim Kist. Die inzwischen in Wolfsburg, Würzburg und Zürich lebenden Musikerinnen treffen sich regelmäßig, um neue Programmideen zu verwirklichen und geben Konzerte in ganz Deutschland sowie der Schweiz.

Stilistisch ganz verschiedene Stücke


Charlotte Foltz ist seit 2015 Violoncello-Lehrkraft an der Musikschule der Stadt Wolfsburg und betreut dort neben ihrer Instrumentalklasse das Violoncello-Ensemble Cellophonie. Sie studierte zunächst klassisches Cello bei Professor Adriana Contino und Beverley Ellis an der Musikhochschule Freiburg. Weil ihr Interesse auch immer schon der historischen Aufführungspraxis galt, schloss sie daran ein Barockcello-Studium bei Werner Matzke an der Musikhochschule Trossingen an, das sie mit Auszeichnung abschloss.

Mit den Werken von Beethoven, Schostakowitsch und Debussy stehen drei sehr gegensätzliche Werke auf dem Programm. Bei allen drei handelt es sich um Frühwerke - keiner der Komponisten war bei ihrer Entstehung älter als 23 Jahre - und doch sind sie stilistisch gänzlich unterschiedlich.
Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.


zur Startseite