Sie sind hier: Region >

Peine: Kampagne „Heute schon Ihrem Kind vorgelesen?“ startet mit vielfältigen Aktionen



Peine

Kampagne „Heute schon Ihrem Kind vorgelesen?“ startet mit vielfältigen Aktionen

Mit dabei ist die Literaturexpertin Tina Kemnitz mit ihrer Buchempfehlungsshow „Tolles Buch“.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Peine. Die diesjährige Kampagne des Peiner Jugendamtes „Heute schon Ihrem Kind vorgelesen?“ startet am 9. September von 14 bis 17 Uhr mit einem Familiennachmittag im Ortspark Vöhrum.



Mit dabei ist die Literaturexpertin Tina Kemnitz mit ihrer Buchempfehlungsshow „Tolles Buch“. Sie gibt einen Einblick in die zauberhaften und spannenden Welten der Kinder- und Jugendliteratur. Auf unterhaltsame und spielerische Weise wird eine kleine Auswahl an Kinderbüchern vorgestellt. Aus jedem Buch liest Tina Kemnitz eine Textpassage vor, die Lesung endet, wenn es am spannendsten ist. Mit Leidenschaft und einer guten Portion Humor soll so zum Weiterlesen animiert werden. Vorlese-Inseln, ein Bastelangebot und Infostände rund um das Thema Lesen bereichern die Aktion. Die Kreismusikschule sorgt für die musikalische Umrahmung.

Für Erzieher, pädagogische Fachkräfte und Bibliotheksmitarbeiter findet am Montag, 20. September, von 10 bis 13 Uhr der Workshop „Spannend Vorlesen“ mit Kemnitz als Referentin statt. In diesem Workshop erfahren die Teilnehmer, wie die Art und Weise des Vortragens die Aussage des Textes verändert, erweitert oder persifliert. Der gekonnte Umgang mit Atem, Stimme und Artikulationen bereichert die spielerischen Möglichkeiten und erweckt literarische Figuren zum Leben. Die dreistündige Veranstaltung gibt praktische und anschauliche Tipps zum spannenden Vorlesen.


Für den 10. Oktober von 19 bis 20.30 Uhr ist außerdem eine Online-Veranstaltung für (Groß-) Eltern, Ehrenamtliche und Interessierte geplant. Hier stellt Tina Kemnitz Kinder- und Jugendbücher vor, gibt Vorlesetipps und kommt mit den Teilnehmern ins Gespräch.

Kindern wird selten vorgelesen


Heike Kubow vom Kinder- und Jugendschutz des Landkreises macht mit ihren Kooperationspartnern von Caritas, Stadt- und Kreisbücherei, Medienzentrum, Stadtjugendpflege, Kinderschutzbund und Bildungsbüro deutlich, warum das Vorlesen so wichtig ist: „Gut einem Drittel der zwei- bis achtjährigen Kinder wird zu selten vorgelesen, nur höchstens einmal in der Woche oder gar nicht.“ Dabei gibt es viele gute Gründe, die Jüngsten regelmäßig für ein Buch zu begeistern. „Es fördert die sprachliche Entwicklung, stärkt die Erwachsenen-Kind-Bindung, regt die Empathie und Fantasie an, um nur einige positive Effekte zu nennen“, erklärt Kubow.

Unterstützt wird die Kampagne durch die Erich-Mundstock-Stiftung, die PVG und den Präventionsrat Peine. Alle Aktionen sind kostenfrei, eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen nimmt Chantal Heinze vom Jugendamt telefonisch unter 05171/401-2256 oder per E-Mail an c.heinze@landkreis-peine.de entgegen.


zur Startseite