whatshotTopStory

Kaufhof: Bremer und Wolfsburger Fans gerieten aneinander

von Bernd Dukiewitz


Am Freitag kam es im Kaufhof gleich zweimal zu Krawallen unter Bremer und Wolfsburger Fans. Foto: Eva Sorembik
Am Freitag kam es im Kaufhof gleich zweimal zu Krawallen unter Bremer und Wolfsburger Fans. Foto: Eva Sorembik Foto: Eva Sorembik

Artikel teilen per:

27.02.2017

Wolfsburg. Was im Stadion als hitziges Duell begann, schwappte leider auch aus dem Stadion in die Wolfsburger Innenstadt. Nach Spielende kam es am Freitagabend im Kaufhof zu zwei größeren Auseinandersetzungen zwischen Bremer und Wolfsburger Fans.


Gegen kurz vor 23 Uhr kam es zum ersten Vorfall beim "Alt-Berlin", als sich "eine Handvoll Fans beider Lager" provoziert haben, berichtet Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Die Polizei konnte die Gruppen aber schnell wieder trennen.

Gegen 23:45 Uhr wartete dann allerdings mehr Arbeit auf die Ordnungshüter. Wieder gab sich ein Wort das andere und es kam zu Schlägen in der Nähe des "Papillon". Dieses Mal waren die Gruppen jedoch größer. "20-30 Fans sind aufeinander losgegangen und mussten von uns getrennt werden. Dabei wurden zwei Beamte leicht verletzt", erklärt Claus. "Von 13 Personen wurden die Identitäten aufgenommen und es wurden Verfahren wegen Landfriedensbruch in die Wege geleitet".


zur Startseite