whatshotTopStory

Mehr als 3.000 Haushalte ohne Telefon und Internet

von Anke Donner


Viele Teile Braunschweigs sind derzeit ohne Telefon und Internet. Symbolfoto: Anke Donner
Viele Teile Braunschweigs sind derzeit ohne Telefon und Internet. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

01.03.2017

Braunschweig. Bereits am Wochenende kam es im Braunschweiger Stadtteil Lehndorf zu einer Großstörung im Kabelnetz. Nun ist Lamme betroffen. Knapp 1.500 Haushalte sind seit dem Vormittag ohne Telefon, Internet und Fernsehen.


Mit der Bitte, sich dem Problem anzunehmen, wandte sich ein verärgerter Bürger an die Redaktion und teilte mit, dass es seit etwa 10 Uhr eine Störung im Kabelnetz für Telefon, Internet und Fernsehen gebe.

Auf Nachfrage von regionalHeut.de teilte der Telefonanbieter Vodafone mit, dass es sich um einen Schaden im Glasfasernetz von Kabel Deutschland handelt. Derzeit versuche man eine Lösung für das Problem zu finden. Ein Techniker habe bereits mit der Arbeit begonnen. Es sei allerdings nicht absehbar, wie lange die Störung noch andauern würde, teilte die Pressesprecherin des Unternehmens, Tanja Vogt, mit.

Aktualisiert: Wie die Vodafone-Pressestelle am Nachmittag mitteilte, sind rund 3.300 Haushalte in Braunschweig von der Störung im Telefonnetz von Vodafone-Kabel Deutschland betroffen. Die Techniker seien bereits vor Ort und versuchen den Schaden zu beheben. Bei einer solch großen Störung könne man aber leider nicht sagen, wie schnell die Arbeiten abgeschlossen sein werden. "Wir hoffen, dass die Dienste am Abend gegen 22 Uhr wieder zur Verfügung stehen. Es tut uns sehr leid, dass es nun wiederholt zu diesen Ausfällen gekommen ist und bitten unsere Kunden um Verständnis. Wir tun alles, damit der Schaden so schnell wie möglich behoben wird", versichert Unternehmens-Sprecherin Heike Köring.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/telefon-und-internet-in-lehndorf-und-watenbuettel-lahmgelegt/


zur Startseite