Sie sind hier: Region >

Kein Eiszauber auf dem Kohlmarkt



Braunschweig

Kein Eiszauber auf dem Kohlmarkt

Das winterliche Vergnügen muss trotz aller Bemühungen für Lösungsszenarien abgesagt werden.

Der Eiszauber auf dem Kohlmarkt kann ebenfalls nicht stattfinden.
Der Eiszauber auf dem Kohlmarkt kann ebenfalls nicht stattfinden. Foto: Agentur pluszwo

Artikel teilen per:

Braunschweig. Wie die Agentur pluszwo heute mitteilte, wird das der New Yorker Eiszauber in diesem Jahr nicht stattfinden. Bis zum letzten Moment habe man gehofft, dass die Eislaufbahn vielleicht doch noch mit veränderten Verhaltensregeln realisiert werden könne, nun müsse jedoch auch der Veranstalter kapitulieren.



„Die Absage fiel uns alles andere als leicht, ist aber doch die einzig richtige Entscheidung angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens und der damit verbundenen Beschränkungen. In diesen Zeiten eine Eisbahn anzubieten, wäre für uns ein falsches und wenig verantwortungsvolles Zeichen“, so Beate Wiedemann, die Inhaberin der Agentur pluszwo. Dennoch blicke die Agentur zuversichtlich in die kommenden Wochen und schmiedet Pläne für eine Alternativnutzung des Kohlmarktes. Auf ein stimmungsvolles Ambiente am Kohlmarkt muss dennoch nicht verzichtet werden: Die bewährte weihnachtliche Dekoration wurde bereits angebracht. Und eine Neuigkeit gibt es noch darüber hinaus:

Der Eiszauber wird in diesem Jahr zum Lichtzauber


Dank der unermüdlichen Unterstützung der BICEPS GmbH und von Ralph Schrader – technische Beratung sowie zahlreicher Sponsoren könne ab dem 1. Advent neben der bekannten Illumination eine weitere Projektion in Form eines kleinen Films am Sternhaus realisiert werden. Die Agentur empfiehlt daher wärmstens, den Kohlmarkt in den abendlichen Spaziergang einzubauen.


zur Startseite