Wolfenbüttel

“kein frack in wf” – Nächstes Treffen der Bürgerinitiative



Artikel teilen per:

18.11.2013


Kreis Wolfenbüttel. Das nächste Treffen der Bürgerinitiative "kein frack in wf" findet am Dienstag, 19.11.2013 um 19.30 im Dorfgemeinschaftshaus in Abbenrode statt.

Folgende Themen stehen auf der Tagesordnung:

  • Bestandsaufnahme des „Global Frackdown“, also des weltweiten Anti-Fracking-Tages im Oktober, bei dem Mitglieder der Bürgerinitiative einen Infostand des „AK Fracking Braunschweiger Land“ auf dem Kohlmarkt unterstützt haben

  • der Brief an „unseren“ Bundestagsabgeordneten Sigmar Gabriel (WolfenbüttelHeute.de berichtete)

  • das vorläufige Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zu den geplanten Änderungen des Genehmigungsverfahrens für Erdgasbohrungen

  • der „SolarDachAtlas“, den der Zweckverband Großraum Braunschweig letzte Woche vorgestellt hat und über Möglichkeiten

  • die Vernetzung mit anderen BI zum verbesserten Informationsaustausch,´

  • die geplante Großdemo mit Umzingelung des Kanzleramts am 30. November in Berlin, die unter dem Motto steht: Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom! (Infos unter http://www.energiewende-demo.de/)

  • die Auswirkungen der Off-Shore-Erkundungspraxis mit ihren gigantischen Schallwellen,´

  • das  Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA und seine möglichen Auswirkungen auf Vorhaben der Öl- und Gasindustrie.


Die Bürgerinitiative freut sich auf rege Beteiligung und angeregte Diskussionen.


zur Startseite