whatshotTopStory

Kein Videomaterial: Exhibitionist noch nicht identifiziert

von Sina Rühland



Artikel teilen per:

22.03.2016




Braunschweig. Auf der Busfahrt nach Timmerlah entblößte sich ein Mann vor einem 16-jährigen Mädchen am Samstag gegen 18 Uhr. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Wie die Polizei nun auf Anfrage bekannt gab, habe es keine Videoüberwachung in der Buslinie gegeben. 

Die 16-Jährige und der ihr unbekannte Täter waren am Samstag am Donauknoten in den Bus gestiegen und hatten im hinteren Bereich Platz genommen. Kurz darauf entblößte sich der etwa 25-Jährige und befriedigte sich vor den Augen der Jugendlichen. Völlig geschockt soll sich das Mädchen nicht getraut haben, den Busfahrer anzusprechen, der von dem Vorfall nichts mitbekam. Auch waren keine weiteren Fahrgäste im Bus. "Es gab keine Videoüberwachung in dem Bus. So weit wir wissen, gibt es nur sporadisch Videoüberwachung in Bussen und Bahnen", so Polizeisprecher Joachim Grande. Es wäre möglich, dass man zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter suche.

Der Tatverdächtige hatte dunkelblonde, kurze Haare und eine kräftige Figur. Bekleidet war er mit Pullover und Jogginghose in grau-blau und Puma-Sportschuhen. Hinweise erbittet die Polizei, Tel. 0531/476 3517.


zur Startseite