Sie sind hier: Region >

Keine Entspannung in Sicht: Inzidenz geht weiter nach oben



Keine Entspannung in Sicht: Inzidenz geht weiter nach oben

Nur ein Landkreis meldet rückläufige Werte.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Region. In nahezu allen Städten und Kreisen der Region kennt die Inzidenz derzeit nur den Weg nach oben. Am heutigen Mittwoch liegt die durchschnittliche 7-Tage-Inzidenz der Region bei 734,2 und hat damit im Vergleich zu gestern (676,6) und zur Vorwoche (433,0) noch einmal stark zugelegt. Auch niedersachsenweit ist die Inzidenz gestiegen und liegt aktuell bei 770,1 (752,2/462,4). Die bundesweite Inzidenz ist von 894,3 auf nun 940,3 gestiegen.



Lesen Sie auch: Mehr als 1.400 Neuinfektionen: Inzidenz der Region steigt weiter an


Das Robert Koch-Institut meldet für Niedersachsen 10.937 Neuinfektionen und drei Todesfälle. In der Region gab es 1.475 Neuansteckungen. Die meisten Neuinfektionen, 325, werden aus dem Landkreis gemeldet, der bisher immer das Schlusslicht gebildet hat. Der Landkreis Goslar hat auch bei der Inzidenz zugelegt, die aktuell bei 866,4 liegt. Im Vergleich zum Vortag (702,4) und zu Vorwoche (291,8) kann man hier von einem deutlichen Anstieg sprechen.



Noch immer hat die Stadt Salzgitter die höchste Inzidenz der Region. Am heutigen Mittwoch liegt diese bei 1.287,2. Gestern betrug die Inzidenz 1.256,4, in der Vorwoche 704,8. Es wurden 129 Neuinfektionen gemeldet.

Lesen Sie auch: EU einigt sich auf sechsmonatige Gültigkeit des Genesenenstatus



Auch für Braunschweig wird ein Anstieg gemeldet. Die Inzidenz beträgt heute 790,1, gestern lag sie noch bei 752,7, am vergangenen Mittwoch bei 526,2. Es gab 218 Neuansteckungen.

In Wolfsburg liegt die 7-Tage-Inzidenz bei 750,2, was im vergleich zu gestern (636,6) und zur Vorwoche (486,9) ebenfalls einen Anstieg bedeutet. Es wurden 247 Neuinfektionen gemeldet.


235 Neuinfektionen wurden aus dem Landkreis Peine gemeldet, die Inzidenz ist von 362,9 in der Vorwoche und 602,9 gestern auf nun 708,9 gestiegen.

Der Landkreis Gifhorn meldet 223 Neuinfektionen.Die Inzidenz ist hier von 397,2 in der vergangenen Woche und 549,0 gestern auf 577,2 gestiegen.

Eine Inzidenz von 560,5 (537,5/334,4) wird für den Landkreis Helmstedt gemeldet, es gab 98 Neuinfektionen.

Einzig der Landkreis Wolfenbüttel meldet seit gestern keine Neuinfektionen und einen leichten Rückgang der Inzidenz. Am heutigen Mittwoch liegt diese bei 333,4, gestern noch bei 377,6 und am vergangenen Mittwoch bei 360,3.


zum Newsfeed