Sie sind hier: Region >

Keine Post in Cremlingen - Bürger fordert Schadensersatz



Keine Post in Cremlingen - Bürger fordert Schadensersatz

von Anke Donner


Auch in Destedt blieben einige der Briefkästen der Anwohner leer. Ein Bürger fordert nun Schadensersatz von der Post. Symbolfoto: Alexander Panknin
Auch in Destedt blieben einige der Briefkästen der Anwohner leer. Ein Bürger fordert nun Schadensersatz von der Post. Symbolfoto: Alexander Panknin Foto: Alexander Panknin

Cremlingen. Einige Tage schon landet in Cremlingen die Post nur sehr unregelmäßig oder gar nicht in den Briefkästen der Einwohner. Grund sei ein akuter Personalmangel, teilte die Deutsche Post mit. Einem Anwohner reicht es nun - er will Schadensersatz von der Post fordern.



In Cremlingen und Weddel gab es in der vergangenen Woche Probleme bei der Postzustellung. Leser berichteten, dass ihre Briefkästen über mehrere Tage hinweg leer blieben. "Wir haben dort derzeit einen hohen Krankenstand. Insofern ist es nicht auszuschließen, dass an einzelnen Tagen die Tour nicht vollständig zugestellt wurde. Dann ist aber am Folgetag das fehlende Stück des Vortages als erstes versorgt worden, weshalb eine mehrtägige Unterbrechung der Zustellung nicht möglich ist“, erklärte Martin Grundler von der Pressestelle der Deutschen Post und bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.

Mit einer Entschuldigung will sich aber nun ein Anwohner Destedts nicht mehr abspeisen lassen - er will Schadensersatz dafür, dass für ihn wichtige Post nicht zugestellt wurde.



"Im Oberdorf des Cremlinger Ortsteils Destedt hat von Montag bis Mittwoch letzter Woche keinerlei Postauslieferung stattgefunden. Am Donnerstag wurde nur ein geringer Teil der im Rückstand befindlichen Sendungen geliefert. Auch das sonst jeweils Donnerstags zugestellte Wochenmagazin blieb aus, ebenso wie mehrere Sendungen, deren Zustellung mit Email von DHL bereits zur Lieferung am Montag oder Dienstag angekündigt wurde. Da mir durch die über mehrere Tage nicht erfolgte Zustellung nachweisbarer materieller Schaden entstand, wird sich die Deutsche Post AG auf eine Schadenersatzforderung einstellen können", erklärte der Destedter.


zum Newsfeed