whatshotTopStory

Kicken im Knast: Wenn Ex-Profis gegen Insassen spielen

von Robert Braumann


 Ortstermin in der JVA Wolfenbüttel. Erneut lud die Fußballmannschaft zum Freizeitkick ein. Geladen waren die Traditionself des VfL Wolfsburg und der SV Rot Weiss Wohldenberg aus dem Landkreis Hildesheim.  Fotos: Frank Vollmer
Ortstermin in der JVA Wolfenbüttel. Erneut lud die Fußballmannschaft zum Freizeitkick ein. Geladen waren die Traditionself des VfL Wolfsburg und der SV Rot Weiss Wohldenberg aus dem Landkreis Hildesheim. Fotos: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:

09.09.2016

Wolfenbütel. Ortstermin in der JVA Wolfenbüttel. Erneut lud die Fußballmannschaft zum Freizeitkick ein. Geladen waren die Traditionself des VfL Wolfsburg und der SV Rot Weiss Wohldenberg aus dem Landkreis Hildesheim. Am Ende gewannen die Ex-Profis das Turniner.



Immer wieder laufen die Blauen an. Zwar liegen sie schon uneinholbar hinten, doch wollen sie unbedingt diesen einen Ehrentreffer gegen die Altprofis des VfL Wolfsburg landen. Michael Misiak hat seine Rolle als Abwehrchef längst aufgegeben. Der 35-jährige Allrounder lauert vor dem Tor auf den entscheidenden Ball. Endlich kommt der Pass – Misiak zimmert den Ball zwischen Keeper und Innenpfosten hindurch ins Netz. Für einen Moment weicht die Monotonie des Knast-Alltags der Freude des Spiels, als er mit seinen Jungs zum Torjubel ansetzt.

Lesen Sie die ganzen Artikel auf regionalSport.de


zur Startseite