Braunschweig

Kinder- und Jugendtheatertage im LOT eröffent


Die Kinder- und Jugendtheatertage im LOT gehen noch bis zum 25. Februar. Foto: LOT Theater
Die Kinder- und Jugendtheatertage im LOT gehen noch bis zum 25. Februar. Foto: LOT Theater

Artikel teilen per:

14.02.2017

Braunschweig. Am Montagabend war es soweit - die fünfte Auflage der Kinder- und Jugendtheatertage im LOT-Theater wurde von der agentur T mit der Premierenvorstellung von Fisch mich nicht eröffnet.



Die musikalisch-theatrale Collage unter dem Meer begeisterte das Publikum mit einer humorvollen und zugleich hinterfragenden Inszenierung. „LOT-Theater - anders als man denkt. Diesen Slogan haben sowohl der Veranstalter, als auch die agentur T mehr als erfüllt“,so die Stimmen aus dem Publikum. „Krass! Das hat ein bisschen weh getan, aber auf die gute Art! Was für ein schönes Stück!“,war im Gästebuch zu lesen.

Inhaltlich beschäftigten sich die Braunschweiger Künstler und Künstlerinnen mit Perfektionsvorstellungen von Jugendlichen unserer Gesellschaft. Dabei diente das Motiv der Meerjungfrau als Metapher für die Suche nach Komplettierung und Identität. Den Stoff für die multimediale Inszenierung erhielten sie aus eigenen Erinnerungen und Tagebüchern, sowie durch zahlreiche Gespräche mit Kindern und Jugendlichen.

Noch bis zum 24. Februar gibt es die Möglichkeit Veranstaltungen der Kinder- und Jugendtheatertage im LOT-Theater zu erleben. Neben den Vormittagsvorstellungen, werden auch Familienveranstaltungen am Nachmittag und frühen Abend angeboten. So präsentiert die Kompanie Kaleidoskop mit Le Tigre et la Mer am 18. Februar um 15 Uhr eine Erzählung im Rhythmus zu Musik und Bild für Kinder ab 8 Jahren. George-Tabori-Preisträgerin 2016 „Antje Pfundtner in Gesellschaft“ beschäftigt sich am 23. Februar um 19 Uhr in nimmer mit dem Verschwinden von Menschen und Gegenständen. Das komplette Programm der Kinder- und Jugendtheatertage finden Interessierte auf www.lot-theater.de.

Den musikalischen Abschluss des Monats bildet am 25. Februar die Band SYLIC. Seit 2004 besteht die Gruppe, die bereits bundesweit Supportshows für Gruppen, wie „Mono Inc.“ oder „Zeraphine“ gespielt hat. Unterstützt werden die Musiker von der Band Neoton. Die Zuhörer_innen erwartet ein Abend mit großen Melodien, verpackt in ein Rock/Metal-Gewand.


zur Startseite