Sie sind hier: Region >

Kinderfeuerwehr Lamme gewinnt die Spiele ohne Grenzen 2018



Braunschweig

Kinderfeuerwehr Lamme gewinnt die Spiele ohne Grenzen 2018


Die kleinen großen Sieger von der Kinderfeuerwehr Lamme. Fotos: Freiwillige Feuerwehr Braunschweig, Jens Lehmann
Die kleinen großen Sieger von der Kinderfeuerwehr Lamme. Fotos: Freiwillige Feuerwehr Braunschweig, Jens Lehmann

Artikel teilen per:

Braunschweig. Die diesjährigen Spiele ohne Grenzen der Braunschweiger Kinderfeuerwehren fanden am heutigen Samstag bei strahlendem Wetter in Rautheim statt.



Rund 180 Kinder und 60 Betreuer aus 16 Kinderfeuerwehren der Stadt Braunschweig folgten der Einladung der „Rautheimer Feuerfüchse“, die an diesem Tag ihren fünften Geburtstag feierten. Den ersten Platz erreichte die Kinderfeuerwehrgruppe Lamme 1, gefolgt von den Gruppen Völkenrode 3 und Stöckheim 2.

Wettkampf mit viel Spaß


Die Rautheimer Feuerwehrkameraden hatten sich bei der Vorbereitung viel Mühe gegeben. Insgesamt waren neun Spielstationen im Ort aufgebaut worden. Die 30 Kinderfeuerwehrgruppen mussten dort ihre Geschicklichkeit, ihr Wissen und ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen. Dabei kam der Spaßfaktor beim Badekappen mit Wasser befüllen und beim Teebeutelweitwurf nicht zu kurz. Besonderes Geschick mussten die Mädchen und Jungen beim Einfädeln von Spaghetti in Makkaroni beweisen, denn das musste mit dem Mund passieren.


[image=662388]
„Wir wollten ein tolles Geburtstagsfest feiern und das ist uns gelungen. Aber ohne die tolle Hilfe durch unsere engagierten Eltern, der Unterstützung durch die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr und der Kameraden der Einsatzabteilung wäre das alles nicht möglich gewesen.“, stellt Luisa Schubert, Kinderfeuerwehrwartin der Rautheimer Feuerfüchse und zuständig für die Organisation der Spiele, fest.

Ehrungen und Lob


Im Rahmen der Siegerehrung unterstrich Klaus-Peter Bachmann, der ehemalige Vizepräsident des Niedersächsischen Landtages, dass er vor nunmehr fünf Jahren gern die Schirmherrschaft über die Rautheimer Feuerfüchse übernommen habe und sehr stolz auf die Entwicklung sei. Kurt Schrader, der den Feuerwehrausschuss der Stadt repräsentierte, dankte den Kindern für ihr Engagement, dass sie nicht nur am heutigen Tag sondern bei jedem Dienst zeigten.

Einige Ehrungen hatte Stadtjugendfeuerwehrwart Christian Wöhe im Gepäck. Für ihre Verdienste um den Aufbau der Kinderfeuerwehr Rautheim ehrte er Luisa Schubert, Thomas Timpe, Saskia Mohr und Karin Paul mit der Ehrengabe der Jugendfeuerwehr Braunschweig.


zur Startseite