Sie sind hier: Region >

Kinderfeuerwehren freuen sich über einheitliche Bekleidung



Wolfenbüttel

Kinderfeuerwehren freuen sich über einheitliche Bekleidung

von Werner Heise


Sehen jetzt aus wie echte Feuerwehrleute: die Kinder der Wolfenbütteler Kinderfeuerwehren. Fotos: Werner Heise
Sehen jetzt aus wie echte Feuerwehrleute: die Kinder der Wolfenbütteler Kinderfeuerwehren. Fotos: Werner Heise Foto: Werner Heise

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel. 150 Bekleidungssätze hat die Stadt Wolfenbüttel für ihre Kinderfeuerwehren angeschafft, die heute mit offiziellen und wertschätzenden Worten von Bürgermeister Thomas Pink und Stadtbrandmeister Olaf Glaeske an die zahlreich erschienenen Kinder auf dem Stadtmarkt übergeben wurden.



Die Wolfenbütteler Kinderfeuerwehren sind ein wichtiger Baustein, um den Fortbestand der ehrenamtlichen Tätigkeit in den Freiwilligen Feuerwehren zu sichern. 131 Kinder sind derzeit in acht Kinderfeuerwehren in Adersheim, Fümmelse, Groß Stöckheim, Halchter, Leinde, Linden, Saldzahlum und Wolfenbüttel aktiv. Um durch eine einheitliche Bekleidung das Zugehörigkeitsgefühl zu stärken und die Teamfähigkeit zu fördern hat die Stadt insgesamt 11.000 Euro investiert. Die Bekleidung besteht aus einer Latzhose, einem Blouson (mit Klettschild "Kinderfeuerwehr) und Schutzhandschuhen.

"Unsere Kinderfeuerwehren waren bisher natürlich schon hoch motiviert und mit unglaublich viel Spaß bei der Sache. Jetzt aber, wo sie endlich aussehen dürfen wie richtige, echte Feuerwehrleute, wird das ganze erst perfekt", betont Stadtbrandmeister Olaf Glaeske.

<a href= Stadtbrandmeister Olaf Glaeske und Bürgermeister Thomas Pink freuten sich beim Anblick der angehenden Brandschützer.">
Stadtbrandmeister Olaf Glaeske und Bürgermeister Thomas Pink freuten sich beim Anblick der angehenden Brandschützer. Foto: Werner Heise


zur Startseite