Wolfenbüttel

Kinderführung: Reise zu den Schmetterlingen


Foto: HAB
Foto: HAB

Artikel teilen per:

21.07.2016


Wolfenbüttel. Judith Tralles gewährt am Dienstag, 26. Juli 2016 um 14 Uhr in einer Sonderführung für Kinder von 8 bis 12 Jahren Einblicke in die Ausstellung „Metamorphosen – Faszination des Wandels“. Die Kuratorin der Sonderausstellung geht spielerisch auf das Leben der Malerin und Naturwissenschaftlerin Maria Sibylla Merians und ihre berühmten Insektenbücher ein, die Mittelpunkt der Ausstellung sind.

Maria Sibylla Merian war eine große Malerin, Naturwissenschaftlerin und Abenteurerin. Im Jahr 1699 segelte sie im Alter von 52 Jahren gemeinsam mit ihrer Tochter von Amsterdam nach Südamerika. Ihr Ziel war Surinam, eine holländische Kolonie in Brasilien. Sie beobachtete dort die Schmetterlinge des tropischen Regenwaldes und zeichnete diese. Nach ihrer Rückkehr ließ sie von den Zeichnungen Kupferstiche anfertigen und druckte daraus ihr Hauptwerk, das sogenannte „Surinambuch“. Die Kinder lernen den Lebenlauf Merians kennen und befassen sich mit ihren Insektenbüchern. Nach einem spielerischen Zugang zu den Abbildungen, werden gemeinsam Insektenbücher angefertigt.

Im Mittelpunkt der Ausstellung „Metamorphosen – Faszination des Wandels“, die noch bis zum 7. August 2016 zu sehen ist, stehen vor allem die Insektenbücher Maria Sibylla Merians (1647-1717). Im Jahr 1705 erschien ihr sogenanntes Surinam-Buch, die „Metamorphosis insectorum Surinamensium“, mit 60 großformatigen Kupferstichen. Merian war eine außergewöhnliche Künstlerin und Forscherin, die Raupen, Schmetterlinge und deren Futterpflanzen sammelte, beobachtete und zeichnete.

Eintritt: frei - Anmeldung erbeten: Tel. 05331/808-214 oder per E-Mail kulturprg@hab.de


zur Startseite