Helmstedt

Kindergarten St. Ludgeri besuchte städtische Kläranlage


Die Schmetterlinge des Kindergartens St. Ludgeri besuchten die städtische Kläranlage. Foto: Wiebke Saalfrank
Die Schmetterlinge des Kindergartens St. Ludgeri besuchten die städtische Kläranlage. Foto: Wiebke Saalfrank

Artikel teilen per:

28.02.2018

Helmstedt. Was passiert mit Wasser, das wir aus Toilette, Badewanne, Dusche und anderen Abflüssen spülen? Ist es dann einfach weg? Dieser Frage gingen die Jungen und Mädchen der Schmetterlingsgruppe des Kindergarten St. Ludgeri nach. In der Kläranlage Helmstedt fanden sie Antworten.



Das Thema Wasser und Nachhaltigkeit begleitete die Schmetterlinge in ihrem Kindergarten schon seit mehreren Wochen. So lernten sie, dass Wasser ein kostbares Gut ist und dass man es daher bewusst verwenden muss. Das Highlight war der Besuch der Kläranlage am 20. Februar. Dort erlebten sie wie schmutziges Wasser aus Helmstedt gereinigt wird.

Im Labor erfuhren sie von Abwassermeister und Leiter der Kläranlage Carlo Barbarito in welchen technischen Abläufen das Wasser bearbeitet wird. Das spannendste aber war der Rechen, in dem alles hängen bleibt, was größer als ein Maiskorn ist. Auch vom Geruch im Rechenhaus haben sich die Schmetterlinge nicht beeindrucken lassen und haben Carlo Barbarito munter mit Fragen gelöchert.

Mit dem Bus ging es dann nach einer kleinen Stärkung zurück in den Kindergarten. Zu Hause erklärten die Schmetterlinge dann erst einmal ihren Eltern den richtigen Umgang mit Wasser und erzählten, was mit dem Abwasser passiert. Es war ein spannender und lehrreicher Tag, den die Kinder so schnell sicher nicht vergessen werden.

[image=5e177179785549ede64deace]


zur Startseite