Sie sind hier: Region >

Kindern auf der Schattenseite des Lebens Hoffnung schenken



Peine | Salzgitter

Kindern auf der Schattenseite des Lebens Hoffnung schenken

Die diesjährige Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" ist gestartet.

von Alexander Dontscheff


Evelyne Reinhardt (li.), Judith und Enrico May stellten die Aktion vor.
Evelyne Reinhardt (li.), Judith und Enrico May stellten die Aktion vor. Foto: Rudolf Karliczek

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Salzgitter-Bad. Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Erlöserkirche am vergangenen Sonntag wurde die diesjährige Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" eingeläutet. Evelyne Reinhardt, Regionalleiterin Nordost von "Weihnachten im Schuhkarton", sowie die Leiter des Sammelpunktes Salzgitter Judith und Enrico May stellten die Aktion vor.



"Weihnachten im Schuhkarton“ lädt dieses Jahr zum 25. Mal zum Mitpacken ein. Während der Abgabewoche vom 9. bis 16. November können in diesem Jahr die selbstgepackten Schuhkartons in sieben Abgabestellen in Salzgitter, Lengede und Ilsede abgegeben werden. Über 8,5 Millionen Kinder durften sich in den vergangenen Jahren über ein Geschenkpaket von „Weihnachten im Schuhkarton“ aus dem deutschsprachigen Raum freuen, rund 450 Päckchen davon kamen letztes Jahr aus Salzgitter, heißt es in einer Pressemitteilung der Aktion.

Ein Fünkchen Nächstenliebe


"Gerade in den Corona-Zeiten finde ich die Aktion besonders wichtig", betont Evelyne Reinhardt. Die Pakete gingen überwiegend in osteuropäische Länder, wo die Krise noch größer sei. Für die Kinder dort, bedeuteten die Geschenke ein Fünkchen Nächstenliebe und ein Fünkchen Gottesliebe, so Reinhardt. Manchmal bekäme der ein oder andere Päckchenpacker auch einen Antwortbrief. "`Weihnachten im Schuhkarton´ bedeutet Hoffnung schenken für Kinder, die auf der Schattenseite des Lebens stehen", ergänzt Enrico May. "Wir packen Geschenke für Kinder, die sonst keine bekommen, damit diese auch Liebe und Wertschätzung erfahren."


Die Päckchen aus ganz Deutschland werden in Berlin gesammelt und von dort in großen LKW in die Zielländer gebracht, berichtet Enrico May. Da in den orthodoxen Ländern Weihnachten erst im Januar gefeiert werde, habe man sogar noch etwas mehr Zeit.

Judith und Enrico May zeigen was man so alles in den Schuhkarton packen könnte.
Judith und Enrico May zeigen was man so alles in den Schuhkarton packen könnte. Foto: Rudolf Karliczek


Wer selbst an der Aktion mitwirken möchte, kann eigene Schuhkartons weihnachtlich gestalten und mit neuen Geschenken befüllen. Packtipps und Hinweise, was nicht eingepackt werden sollte, sind unter www.weihnachten-im-schuhkarton.org zu finden.



Annahmestellen


• Alte Apotheke, Frankfurter Straße 56, 38239 Salzgitter, Telefon 05341 26217
, 
E-Mail post@apotheke-thiede.de
• EFG Salzgitter (Erlöserkirche) 
Kriemhildstraße 6, 38259 Salzgitter, 
Telefon 05341 36299
• Malteser-Apotheke, Bohlweg 61/63, 38259 Salzgitter, Telefon 05341 393434

• Möbel-Profi GmbH, Hammerschlag 2, 38229 Salzgitter, Telefon 05341 64466, 
E-Mail mp@moebel-profi-salzgitter.de
• OPAs Backstube, Am Fuchsloch 22, 38229 Salzgitter, Telefon 05341 8711750, E-Mail baeckerei-marg@gmx.de
• Marko und Sofia Radke, 
Brockenblick 21, 38268 Lengede (OT Broistedt), Telefon 05344 261724, 
E-Mail marko.radke@googlemail.com
• Meike Berndzen, Bürgermeister-Brecht-Ring 1B, 31246 Ilsede (OT Groß Lafferde), Telefon 0176 41599504, E-Mail wessel_meike@web.de


zur Startseite