Sie sind hier: Region >

Kinderprogramm: Es spukt im Schloss Wolfsburg



Wolfsburg

Kinderprogramm: Es spukt im Schloss Wolfsburg


Achtung: Spuk im Schloss Wolfsburg. Foto: Stadtmuseum/Peter Riewaldt
Achtung: Spuk im Schloss Wolfsburg. Foto: Stadtmuseum/Peter Riewaldt

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Wie die Stadt mitteilt, findet am 17. November eine Gespensterführung durch Wolfsburgs Schlussgeschichte für Kinder von 6 bis 11 Jahren statt.



Zum Inventar eines jeden Schlosses gehören Gespenster und Geister. Auch der Wolfsburger Renaissancebau kennt solche Wesen, die des Nachts umherwandeln, sodass es den Menschen schaudert. Bei diesem Rundgang durch Wolfsburgs Schlossgeschichte zu dunkler Abendstunde ist so einiges über die Bewohner aus der Vergangenheit und der Welt des Spuks zu erfahren. Nach dieser wissensreichen und abenteuerlichen Erkundung wird den jungen Besuchern ein süßes Gespenstermahl gereicht.

Bitte Taschenlampen mitbringen. Die Kinder können gern gespenstisch kostümiert sein, auf der Witterung entsprechende Kleidung ist bitte zu achten!
Eintritt: 5,00 Euro


zur Startseite