Sie sind hier: Region >

Kirchenchor wird zum Pilgerchor



Wolfenbüttel

Kirchenchor wird zum Pilgerchor


Der zum Pilgerchor gewordene Kirchenchor zeigt müde Gesichter, nach der Wanderung. Das Abendessen muntert  auf. Foto: privat
Der zum Pilgerchor gewordene Kirchenchor zeigt müde Gesichter, nach der Wanderung. Das Abendessen muntert auf. Foto: privat Foto: privat

Artikel teilen per:

Veltheim. Einmal im Jahr werden die Notenbücher im Übungsraum gelassen, da geht es in die Natur. Chorsprecherin Uschi Ahlswede, selbst Veltheimerin ludt den Kirchenchor vom Heiligen Kreuz Veltheim, mit Kirchenort Weddel, in die Pilgerherberge ein.



Mit Chorleiterin Annegret Plate begann der Pilgergang, von der alten Veltheimer Schule, über das Gut, mit seinen beeindruckenden Gebäuden, in Richtung Veronikasee.

Ziel, die Pilgereiche an der Eichenallee in Richtung Cremlingen. Die geernteten und teilweise schon wieder beackerten Felder gaben zu vielen Gespräche und Gedanken Anlass. Am Veronikasee war Gedankensammelpunkt. Weiter ging es durch den Wald in den westlichen Teil von Klei Veltheim. Über die Eichenallee, ein ziemliches Stück Richtung Schulenrode/Cremlingen, bis man die Pilgereiche am Wegesrand entdeckt hatte. Eine kurze Verschnaufpause, mit Pilgergedanken, und dann, auf anderen Wegen, zurück in die Pilgerherberge. Gut zwei Stunden pilgern hatte seine Spuren hinterlassen. Ein kräftiges Abendbrot belebte Geist und Muskeln.
Georg Niering packte seine Gitarre aus, Chorleiterin Annegret Plate gab den Ton an und im Mittelpunkt stand nur noch "Bürgersingen", das Textbuch der Bürgerstiftung Braunschweig, von Sprecherin Uschi Ahlswede eingeführt.

Jeder "kam zu Wort" und konnte ein Lied aussuchen. Weil nur acht Betten auf Pilger warten, musste ein Teil der Chorpilger daheim nächtigen. Zum Frühstück waren alle wieder da. Kathrin Schwarz hatte ein kirchliches Morgengebet vorbereitet. "Danke für diesen guten Morgen..." klang fröhlich. Lob und Dank standen weiter im Mittelpunkt. Mit dem mehrstimmig gesungenen Vater unser, und dem Segen für alle, war das Frühstück eröffnet. Jutta Lorenz, hatte frische Brötchen mitgebracht und gestärkt an Leib , Geist, Seele und Chorgemeinschaft ging die "Pilgeraktion 2016" zu Ende.


zur Startseite