whatshotTopStory

KiTa Evessen wieder für alle Kinder geöffnet

Die Bürgermeisterin von Evessen freut sich über die Wiedereröffnung.

KiTa-Team, Elternvertreter, Ratsfrauen und -männer der Gemeinde Evessen, FFW und Kirchengemeinde sowie KiTa-Kinder. Archivbild.
KiTa-Team, Elternvertreter, Ratsfrauen und -männer der Gemeinde Evessen, FFW und Kirchengemeinde sowie KiTa-Kinder. Archivbild. Foto: Wahlkreisbüro Dunja Kreiser

Artikel teilen per:

26.05.2020

Evessen. Die KiTa in Evessen hat seit dem gestrigen Montag wieder für alle Kinder geöffnet. Durch einen Beschluss der Gemeinde Evessen hat ab jetzt jedes Kind einen Anspruch darauf, wöchentlich mindestens vier Stunden in der Kita betreut zu werden. Die KiTa bietet weiterhin drei offene Spielgruppen sowie das bewährte Krippenangebot. Zusätzlich wurde die Möglichkeit für zwei Notgruppen nach Bedarf der Eltern geschaffen. „Damit sind wir auch im Vergleich zu anderen Gemeinden bereits sehr weit“, freut sich Dunja Kreiser, Bürgermeisterin der Gemeinde Evessen. Dies berichtet das Wahlkreisbüro von Dunja Kreiser.


Das Kultusministerium hatte vor zwei Wochen Handlungsempfehlungen für Kindertagesstätten erarbeitet, deren konkrete Umsetzung jedoch an den KiTas selbst oder deren Trägern liegt. Die Gemeinde Evessen ist es dabei in enger Abstimmung mit der KiTa vor Ort binnen kürzester Zeit gelungen, ein schlüssiges Konzept zu entwickeln, um den Betrieb wieder aufzunehmen. So tragen die Mitarbeiterinnen beispielsweise alle einen Mundschutz und es gibt klar nachvollziehbare Hygieneregeln im Eingangsbereich, die von den Eltern auch sehr gut eingehalten werden.

Mit großer Freude haben sich auch die „Schukis“ aus der Gemeinde Evessen heute wieder in ihren KiTa-Alltag gestürzt. „Endlich ist die Langeweile vorbei“, berichtet eines der Schulkinder über den spannenden ersten Tag nach der langen Coronapause, welche die Schukis genutzt haben, um sich ein durchaus beachtliches Wissen über den Virus anzueignen, von dem sie den Erzieherinnen direkt berichtet haben. Anschließend konnte für die Kinder dann mit selbst gebastelten Visieren endlich das heiß ersehnte Freispiel beginnen.

"KiTa-Besuch für kindliche Entwicklung wichtig"


„Für die Kinder und ihre Entwicklung ist es extrem wichtig, dass sie jetzt wieder in die KiTa dürfen – und auch vielen Eltern dürfte ein Stein vom Herzen fallen. Ich finde es sehr bewundernswert, wie die Eltern in Evessen in dieser Krisenzeit Familie und Beruf mit viel Anstrengung unter einen Hut bekommen haben“, betont Kreiser. Als zweifache Mutter weiß die Gemeindebürgermeisterin, dass es ein wahrer Drahtseilakt ist, Familie, Beruf und Ehrenamt mit geringen Betreuungszeiten zu vereinbaren.

Insbesondere dankt Kreiser im Namen der Gemeinde Evessen dem Kita-Team unter der Leitung von Claudia Simon für den unermüdlichen Einsatz der letzten Wochen. Die Gemeinde Evessen hat die Zeit genutzt, um einige Arbeiten im Innen- und Außenbereich durchzuführen. Das Kita-Team hat in diesem Zusammenhang von sich aus angeboten, Renovierungsarbeiten durchzuführen. „Das Engagement, das weit über die pädagogischen Kernaufgaben hinausgeht, ist einfach großartig“, so Kreiser. Gleiches gelte für die hervorragende fachliche Arbeit wie die täglichen Videos und Lernprofile, die den Kindern zur Verfügung gestellt wurden. Die Leitung war in dieser schweren Phase zudem jederzeit für alle Eltern erreichbar.

Die Blumensamen, die in der Zeit der massiven Corona-Beschränkungen symbolisch gepflanzt wurden, um die Zeit bis zum großen Wiedersehen zu überbrücken, tragen nun passenderweise auch pünktlich zum Neustart Knospen und wachsen allmählich zu Blumen heran.


zur Startseite