whatshotTopStory

Kita zu Gast bei der Feuerwehr Flechtorf


Die Krippenkinder durften bei der Ortsfeuerwehr Flechtorf hinter die Kulissen schauen. Foto: Feuerwehr Flechtorf
Die Krippenkinder durften bei der Ortsfeuerwehr Flechtorf hinter die Kulissen schauen. Foto: Feuerwehr Flechtorf

Artikel teilen per:

07.03.2017

Flechtorf. Die Feuerwehr ist auch für die Kleinsten da. Das bewies die Ortsfeuerwehr Flechtorf jetzt bei einem Besuch der Krippenkinder aus der Flechtorfer Kindertagesstätte.



Die Feuerwehrfrauanwärterin Marlene Nabereit und der Erste Hauptfeuerwehrmann Adrian Nabereit stellten den acht Kindern und ihren drei Betreuerinnen Brigitte Beddig, Antje Kirsten und Daniela Siskova die Arbeit der örtlichen Feuerwehr und ihre Ausrüstung vor.


Früh übt sich- und so durften die kleinen Besucher auch einen Helm anprobieren. Foto:



Als erstes führten Marlene und Adrian Nabereit die Kinder zu den Fahrzeugen, von denen die Kinder ganz begeistert waren. „Erstaunt waren sie, als sie feststellten, dass sie selbst genau so groß waren wie die Reifen des Tanklöschfahrzeuges“, erzählte Adrian Nabereit anschließend. Sogar hautnah erleben durften die Kinder die Fahrzeuge, indem sie sich zusammen mit den anderen in das Löschgruppenfahrzeug hineinsetzen durften. Nachdem die Fahrzeuge gezeigt waren, ging es in die Umkleiden der Flechtorfer Feuerwehrleute. Dort hatten alle Kinder die Chance, einmal einen echten Feuerwehrhelm aufzusetzen und in Feuerwehrhandschuhe hineinzuschlüpfen. Zum Abschluss der Besichtigung kamen die Kinder in den Genuss einem Feuerwehr-Experiment beizuwohnen: einer Mehlstaubexplosion. Bei dieser entstand in einem kleinen transparenten Haus ein richtiger Feuerball. Ganz überwältigt von den vielen Eindrücken, machten die Kita-Gruppen noch ein gemeinsames Erinnerungs-Foto mit den Feuerwehrleuten bevor es zurück in die Kita ging.


zur Startseite