Wolfenbüttel

Kiwanisclub Wolfenbüttel feiert 25. Geburtstag

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

01.12.2013


Wolfenbüttel. Der Vorstand des Kiwanisclubs Wolfenbüttel hatte seine Mitglieder für ein Wochenende nach Müden an der Örtze gebeten. Anlass war das 25. Jubiläum der Organisation des Clubs.

Ein wichtiges Ereignis, denn der Club wurde zu dieser Zeit in die weltweit agierende Kiwanisorganisation aufgenommen. Gründungspate war der Kiwanisclub Braunschweig, aus dessen Mitgliedschaft heraus die Kiwanisfreunde Hans-Jürgen Ottmer und G.Sprekelmeyer einen neuen Club in  Wolfenbüttel gründeten. Sieben Gründungsmitglieder gehören auch heute noch dem Club an.


Die Charterurkunde des Clubs. Foto:



Schon im Gründungsjahr 1988 wuchs der Club auf 20 Mitglieder an. Erster Präsident war Hans-Jürgen Ottmer, der wie bei Kiwanis üblich, für ein Jahr gewählt wurde.

Während des Festessens in Müden berichtete Dr. Spreckelmeyer in einem ausführlichen und spannenden Vortrag über die ersten zehn Jahre des Clubs. Besonders die jüngeren Mitglieder nutzten die Gelegenheit, sich über die Wurzeln des Clubs zu informieren und  verfolgten seinen Ausführungen mit großem Interesse.

In den 25 Jahren seines Bestehens hat sich der Club in der sozialen Landschaft der Stadt und des Landkreises Wolfenbüttel etabliert. Das Motto von Kiwanis International: “Serving the children of the world” wurde ohne Abstriche auf die Hilfe und Unterstützung für bedürftige und benachteiligte Kinder in der Region übertragen.

Über Hunderttausend Euro hat der Club über seine Fördergesellschaft an ausgewählte Projekte gespendet. Seit vielen Jahren ist dabei besonders die Kooperation mit der Stadt für Hilfen in der Partnerstadt Satu Mare zu erwähnen. Auch in diesem Jahr ist ein namhafter Betrag übergeben worden.

Weitere aktuelle Projekte sind: Hilfen für traumatisierte Kinder im Landkreis, Kauf von Schulranzen für den Kindergarten „Karlstrasse“, Finanzierung von Mittagessen innerhalb des Patenprojekts des Kinderschutzbundes Wolfenbüttel, finanzielle Unterstützung für den Kindergarten „Siebenstein“ und dessen jährlicher Freizeit, finanzielle Beteiligung am weltweiten Projekt von Kiwanis zur Eliminierung der Tetanuserkrankung in Ländern der drittenWelt.

Der Club versammelt sich zweimal monatlich in seinem Clublokal „Parkhotel Altes Kaffeehaus“. Während der Clubabende und Veranstaltungen werden den Mitgliedern zum Teil hochrangige Vorträge, Besichtigungen und die Vorstellung sozialer Projekte geboten.

Besprochen werden dort auch die in der Öffentlichkeit wahrgenommenen Hauptaktivitäten, wie das im Sommer veranstaltete Benefiz-Jazz-Konzert im Innenhof des Schlosses Wolfenbüttel und die alljährliche Weihnachtstombola, in diesem Jahr am Samstag, den 14.Dezember.

Für das Jahr 2014 ist die Programmplanung abgeschlossen. Die Mitglieder des Clubs können sich wieder auf ein abwechslungsreiches Programm freuen.


zur Startseite