Gifhorn

"Klares Ziel Aufstieg" - Basketballer des TuS Müden/Dieckhorst starten in die Saison

Man habe wie auch in den vorherigen Jahren einen äußerst starken Kader.

Am Mittwoch gab es ein Freundschaftsspiel gegen die Schapen Sharks.
Am Mittwoch gab es ein Freundschaftsspiel gegen die Schapen Sharks. Foto: TuS Müden/Dieckhorst

Artikel teilen per:

10.09.2020

Müden. In der vorletzten Woche fand der Trainingsauftakt der Basketballsparte des TuS Müden/Dieckhorst statt. Trainiert wird in Müdens Zweifeldhalle, die der Mannschaft ein hervorragendes Trainingsumfeld bietet, berichtet der Verein in einer Pressemitteilung. In der Saison 2020/21 werde man lediglich mit einer Herren-Mannschaft an den Start gehen.


Das klare Ziel für die kommende Saison sei der Ligaaufstieg. Derzeit trainiert das Team zweimal die Woche um die verlorene Trainingszeit, die auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen nicht genutzt werden durfte, wieder einzuspielen. Der Fokus liege dabei selbstverständlich darauf, den Meisterschaftstitel nach Müden zu holen. Mit vollem Elan trainiere die Mannschaft dem Saisonstart entgegen.


Stehend: Benjamin Müller, Mike Saibel, Nils Hagemann, Lars Roleder (Trainer und Spartenleiter), Jasper Bunte, Maximilian Krüger, hockend: Patrick Lüer, Justin Lüer, Jannik Redmann und Moritz Sandte (jeweils von links). Foto: TuS Müden/Diekhorst


Man habe wie auch in den vorherigen Jahren einen äußerst starken Kader, so der TuS Müden/Dieckhorst. Denn im Team befinden sich drei Doppellizenzspieler, welche eigentlich in Braunschweigs Jugendmannschaften zu Hause sind. Zu diesen Spielern gehören Jasper Bunte, Jeron Serbin und Mike Saibel. Das Team habe individuell starke Qualitäten. Die Chemie zwischen den Spielern zeichne die Mannschaft aus. Denn die Zusammenarbeit, die im Spielgeschehen ihre eigene Dynamik entwickele, sorge immer wieder für einen unberechenbaren Vorteil gegenüber dem Gegner.

Trainer Lars Roleder kehrt zurück


Im Laufe der Saison waren weitere Neuigkeiten und Änderungen geplant. Verstärkung aus dem Verein der Hillerser Hoops hatte sich angekündigt. Verletzungsbedingt und auf Grund privater Angelegenheiten, gab es kurzfristig allerdings einige Absagen. Dennoch, startet die Mannschaft immerhin mit Moritz Sandte aus Hillerse in die neue Saison. Zu guter Letzt hat sich Lars Roleder von den Schapen Sharks entschieden als Trainer zum TuS zurückzukehren. Er möchte in seinem Heimatort, gemeinsam mit der Mannschaft, den Aufstieg erkämpfen und übernimmt ebenfalls die Rolle des Spartenleiters.


Lars Roleder startet einen Angriff gegen sein ehemaliges Team, die Schapen Sharks im gestrigen Freundschaftsspiel. Foto: TuS Müden/Diekhorst


"Es wird also spannend! Jeder einzelne Zuschauer der die Mannschaft während der Spiele, dieses spannenden Sports, lautstark unterstützen will ist herzlich willkommen! Unter Beachtung sämtlicher COVID-19 Schutzmaßnahmen, sind auch bei uns die Zuschauerränge selbstverständlich geöffnet", betonen die Basketballer des TuS Müden/Dieckhorst


zur Startseite