Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

Klassik und Folk aus dem Maghreb im Lessingtheater



Wolfenbüttel

Klassik und Folk aus dem Maghreb im Lessingtheater


Besetzung: Abdalatef Bouzbiba (Gesang, Violine, Rabab), Nordine Boussetta (Darbuka, Bendir, Tar), Thomas Loopuyt (Oud, Lothar). Foto: Veranstalter
Besetzung: Abdalatef Bouzbiba (Gesang, Violine, Rabab), Nordine Boussetta (Darbuka, Bendir, Tar), Thomas Loopuyt (Oud, Lothar). Foto: Veranstalter

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. In der Weltmusik-Konzertreihe "Klangkosmos" spielt die Gruppe Gharbaïn (Klassik und Folk aus dem Maghreb) am Dienstag, 30. Januar, 19.30 Uhr im Lessingtheater, Großer Saal. Der Eintritt ist frei.



Die Musiker von Gharbaïn ("Die zwei Westen") beziehen ihr Repertoire einerseits aus der klassischen arabo-andalusischen Tradition, andererseits gehören Stücke der städtischmaghrebinischen Volksmusik Chaabi sowie die arabische Tanzmusik Aïta zum festen Bestandteil der Konzerte. In der gesungenen populären und klassischen Poesie ist die Liebe das immer wiederkehrende Thema. Gharbaïn lässt sich von diesen verschiedenen marokkanischen Stilen inspirieren und interpretiert sie als ständigen Dialog mit historischen und heutigen Orientierungspunkten.

Die Weltmusik-Konzertreihe "Klangkosmos" begann im Jahr 2000 mit monatlichen Konzerten in Köln. Seitdem haben sich lokale Kulturorganisationen in über 30 Städten zu einem Netzwerk globaler Musik in Nordrhein-Westfalen zusammengeschlossen. Mit mehr als 160 Ensembles aus fast 100 Ländern wurde der musikalische Reichtum der Welt bei Live-Konzerten vorgestellt. Das Lessingtheater gehört seit 2017 zu diesem Verbund, um auch in unserer Region internationale Ensembles und ihre Kultur präsentieren zu können.


zur Startseite