Goslar

Klassikkonzert für die Zille


Silja Meyer-Zurwelle und Natsumi Ohno. Foto: Förderverein Zille e.V.
Silja Meyer-Zurwelle und Natsumi Ohno. Foto: Förderverein Zille e.V.

Artikel teilen per:

25.10.2017

Goslar. Wie der Förderverein Zille informiert, präsentiert er am Freitag, den 3. November, 19 Uhr ein Benefiz-Klassikkonzert im Kreishaus Goslar mit dem Duo Silja Meyer-Zurwelle und Natsumi Ohno.



Die gebürtige Goslarerin Silja Meyer-Zurwelle hat ihr Violinstudium an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover absolviert. Im Sommer 2016 schloss sie ihr Masterstudium ab. Gemeinsam mit der in Japan geborenen Pianistin Natsumi Ohno wird dem Publikum ein romantisches Konzert präsentiert. Natsumi Ohno studierte zuerst in Tokio, bevor sie ihre Konzertexamen bei Prof. Gerd Goetzkke an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover absolvierte. Natsumi Ohno ist künstlerische Mitarbeiterin an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Das Programm wird Werke von Johannes Brahms, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert, Ernst von Dohnanyi und Clara Schumann beinhalten.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für den Tagestreff Zille wird gebeten.


zur Startseite