whatshotTopStory

Klebe-Monster von Wolfsburg schlägt wieder zu

Bis heute hat der Täter etwa zwei Millionen Euro Schaden verursacht.

von Anke Donner


Symbolbild
Symbolbild Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

12.01.2021

Wolfsburg. Erneut wurden in Wolfsburg Auto mit Kleber beschmiert. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden in Flechtorf zwischen dem 8. und 10. Januar vier Fahrzeuge - allesamt Volkswagen - mit Flüssigkleber beschädigt.



Demnach sind von dem aktuellen Vorfall drei VW Golf und ein T-Roc betroffen, welche jeweils auf Einstellplätzen vor Mehrfamilienhäusern geparkt waren. Als Tatzeitraum komme laut Polizei der späte Freitagnachmittag bis frühe Sonntagnachmittag in Betracht. Die eigentlichen Taten dürfte es sich jedoch nicht zur Tageszeit zugetragen haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Wolfsburg unter der Telefonnummer 05361-46460 zu melden.

Zwei Millionen Euro Schaden


Seit dem Jahr 2017 treibt ein Unbekannter sein Unwesen und beschmiert Autos - meist der Marke Volkswagen - mit Kleber. Insgesamt wurden dabei etwa 800 Autos beschädigt. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln, konnten aber den Täter - der bisher einen Schaden von etwa zwei Millionen Euro verursacht hat - nicht ausfindig machen. Man gehe eher von einem Täter aus, könne aber auch nicht ausschließen, dass die Taten von mehreren Personen verübt worden sind, teilte Christian Wolters, Sprecher der Staatsanwaltschaft Braunschweig, auf Nachfrage mit. Die Taten, die seit 2017 begangen werden, betreffen verschiedene Gegenden in Wolfsburg, häufig denn Innenstadtbereich. Bei den angegriffenen Fahrzeugen handelt es sich ganz überwiegend um solche der Marke Volkswagen – aber nicht ausschließlich. Die polizeilichen Ermittlungen werden dort in „einer Hand“ geführt.


zur Startseite