Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Drei Feuerwehren nehmen neue Fahrzeuge in Empfang



Kleine Alleskönner: Drei Feuerwehren nehmen neue Fahrzeuge in Empfang

Die Fahrzeuge haben jeweils einen Wert von 180.000 Euro.

von Marvin König und Axel Otto


Vertreter der drei Ortsfeuerwehren vor ihren neuen Fahrzeugen.
Vertreter der drei Ortsfeuerwehren vor ihren neuen Fahrzeugen. Foto: Axel Otto

Braunschweig. Am heutigen Montag wurden durch Stadtrat und Feuerwehrderzernent Christian Geiger drei neue Feuerwehrfahrzeuge im Wert von jeweils 180.000 Euro an die Ortswehren Geitelde, Mascherode und Stöckheim übergeben. Sie fassen pro Fahrzeug sechs Einsatzkräfte und haben bereits in den Sitzen Atemschutzgeräte integriert.



Die neuen Feuerwehrfahrzeuge mit dem etwas sperrigen, amtlichen Namen "Tragraftspritzenfahrzeug mit Wasser (TSF-W) zeichnen sich durch einen eigenen Wassertank und ein Stromaggregat samt eigener Wasserpumpe aus und sind somit auch für den Katastrophenschutz und für Einsätze an entlegeneren Orten ohne Infrastruktur geeignet. Die Wasserpumpe schafft dabei bis zu 1.000 Liter pro Minute bei 10 bar. Der eigene Wassertank ist mit einem Fassungsvermögen von 1.000 Litern bei dieser Leistung aber schon nach einer Minute leer. Die neuen Fahrzeuge ersetzen jeweils 20 Jahre Alte Wagen desselben Typs.

Die Atemschutzgeräte sind direkt in die Sitze integriert und können so schon während der Fahrt angelegt werden.
Die Atemschutzgeräte sind direkt in die Sitze integriert und können so schon während der Fahrt angelegt werden. Foto: Axel Otto




Normalerweise sind Übergaben von Einsatzfahrzeugen in Braunschweig immer größere Events, die bisweilen auch auf dem Schlossplatz ausgetragen werden. Aufgrund der Pandemie fiel die Übergabe in diesem Fall etwas kleiner aus. Anwesend waren dafür aber die Ortsbürgermeister von Geitelde, Mascherode und Stöckheim.


zum Newsfeed