Wolfenbüttel

„kleine bühne Wolfenbüttel“ zeigt: Der zerbrochene Krug


Die kleine Bühne zeigt das Stück "Der zerbrochene Krug". Foto: Veranstalter
Die kleine Bühne zeigt das Stück "Der zerbrochene Krug". Foto: Veranstalter

Artikel teilen per:

09.10.2016

Wolfenbüttel. Die kleine bühne Wolfenbüttel freut sich auf die Premiere ihres Herbststücks „Der zerbrochene Krug“ von Heinrich von Kleist. Die Premiere zum Stück ist am 14. Oktober am Freitag, dem 14. Oktober um 19.45 Uhr

im Theatersaal Schloss Wolfenbüttel.

Das Stück ist eines von zwei Lustspielen Heinrich von Kleists und zugleich eine der berühmtesten deutschen Komödien überhaupt. Das Stück wurde 1808 unter der Regie Goethes in Weimar uraufgeführt und die Druckausgabe erschien erstmals 1811. Ein Gerichtszimmer in Huisum, einem niederländischen Dorf bei Utrecht um 1780 gibt die Kulisse für dieses Lustspiel, in dem Dorfrichter Adam über einen zerbrochenen Krug zu Gericht sitzen muss. Frau Marthe klagt Ruprecht, den Verlobten ihrer Tochter Eve an, eben diesen besagten Krug zerschlagen zu haben. Ruprecht verneint dieses natürlich vehement. Eve verrät aber auch nicht, wer diesen Krug zerschlagen hat. Nun kündigt sich auch noch Gerichtsrat Walter aus Utrecht zu einer Inspektion an, um dieser Verhandlung beizuwohnen. Dabei entdeckt er einige merkwürdige Dinge und Widersprüche. Eine verzwickte Situation, zerbrach den Krug nun der Ruprecht oder der Schuster Lebrecht oder gar der Richter Adam oder vielleicht sogar der Teufel selbst?? Und was haben Tante Brigitte, der Schreiber Licht und Bauer Veit damit zu tun? Wer die Auflösung dieses Falls erleben möchte hat dazu Gelegenheit bei einer der folgenden Aufführungen. Karten gibt es im Vorverkauf beim Reisebüro Schmidt, Stadtmarkt 17, Wolfenbüttel (Tel. 05331 / 884-0) und an der Tageskasse. Kartenreservierungen sind unter www.kleine-buehne-wf.de möglich. Für Gruppen ab 15 Personen gelten besondere Ermäßigungen bei den Eintrittspreisen. Die Ermäßigungen sind ausschließlich über die Geschäftsstelle „kleine bühne Wolfenbüttel e.V.“ unter 05331/855221 erhältlich.

Weitere Aufführungen:

Samstag, 15.10.2016, 19:45 Uhr
Freitag, 21.10.2016, 19:45 Uhr
Sonntag, 16.10.2016, 16:00 Uhr
Samstag, 22.10.2016, 19:45 Uhr
Sonntag, 23.10.2016 bereits um 15.00 Uhr.


zur Startseite