whatshotTopStory

Kleines Bier getrunken? Mann fährt mit 2,19 Promille

Die Beamten konnten bereits zu Beginn der Kontrolle deutliche Anzeichen für Alkoholkonsum feststellen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

18.06.2020

Wolfsburg. Wegen Fahren unter Alkoholeinfluss muss sich ein 47 Jahre alter Renault-Fahrer strafrechtlich verantworten. Der Wolfsburger war einer Polizeistreife kurz nach Mitternacht auf der Siemensstraße aufgefallen, als er die Siemensstraße mit konstant deutlich langsamer Geschwindigkeit als die erlaubten 50 Stundenkilometer in Richtung Berliner Ring fuhr. Schon zu Beginn der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten bei dem 47-Jährigen glasige Augen und Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Alkoholtest ergab an Ort und Stelle 2,19 Promille. Dies berichtet die Polizei.


Der Fahrer äußerte daraufhin, dass er heute Abend Pizza gegessen und dazu ein kleines Bier getrunken habe. Nach einer Blutprobe wurde der Führerschein des Wolfsburgers beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt.


zur Startseite