Sie sind hier: Region >

Kliniken wollen enger kooperieren



Braunschweig | Wolfenbüttel

Kliniken wollen enger kooperieren

von Anke Donner


Die Kliniken Wolfenbüttel und Braunschweig wollen enger zusammenarbeiten. Fotos: Rühland und Raedlein, Collage Anke Donner
Die Kliniken Wolfenbüttel und Braunschweig wollen enger zusammenarbeiten. Fotos: Rühland und Raedlein, Collage Anke Donner

Artikel teilen per:

Wolfenbüttel/Braunschweig. Die Kliniken Braunschweig und Wolfenbüttel wollen künftig enger kooperieren. Dazu soll nun von Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth und Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet werden.



Die Zusammenarbeit soll unter dem Unter dem Motto „Versorgung aus einer Hand - aus der Region, für die Region“ erfolgen.Die beiden Aufsichtsratsvorsitzenden der beiden kommunalen Krankenhäuser, Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth und Wolfenbüttels Bürgermeister Thomas Pink, wollen am kommenden Montag eine gemeinsame Absichtserklärung, einen sogenannten Letter of Intent, unterzeichnen. Anschließend soll dann, zusammen mit den Geschäftsführern der beiden Häuser, Dr. Andreas Goepfert und Axel Burghardt, das gemeinsame Vorhaben konkretisiert werden.


zur Startseite