whatshotTopStory

Klinikum Wolfenbüttel verlegt Christvesper ins Netz

Aufgrund der Pandemie sei dieses Jahr keine Präsenzveranstaltung möglich. Krankenhausseelsorger Volkmar Schmuck wird aber für alle Patientinnen, Patienten und Interessierten ab dem 24. Dezember im Podcast zu hören sein.

Das Klinikum in Wolfenbüttel. (Archivbild)
Das Klinikum in Wolfenbüttel. (Archivbild) Foto: Archiv

Artikel teilen per:

22.12.2020

Wolfenbüttel. Über die Durchführung von Gottesdiensten wird derzeit deutschlandweit diskutiert. Pfarrer Volkmar Schmuck, Krankenhausseelsorger im Städtischen Klinikum, wird die diesjährige Christvesper am 24. Dezember daher als Podcast auf der Homepage des Klinikums zur Verfügung stellen. Dies teilt das Städtische Klinikum in einer Pressemitteilung mit.



„Eine Präsenzveranstaltung ist in diesem Jahr unter den gegebenen Umständen leider nicht möglich, insbesondere in einem so sensiblen Bereich wie unserem Klinikum“, so Schmuck. Daher wird die Christvesper für alle Patienten und auch allen anderen Interessenten ab dem 24. Dezember online zu hören sein.

Darüber hinaus wartet auf die Patienten an diesem Tag eine ganz besondere Überraschung: „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, eine kleine Posaunengruppe zu gewinnen, die am Heiligen Abend ab 11 Uhr vor den Fenstern des Klinikums Weihnachtslieder spielen wird“, so Schmuck. Patienten, die die Feiertage nicht bei ihren Angehörigen verbringen können, kommen so dennoch in den Genuss weihnachtlicher Stimmung.


zur Startseite