Sie sind hier: Region >

Klinikum Wolfsburg: Zehn weitere Pflegekräfte mit Weiterbildung zu Krankenhaushygiene



Klinikum Wolfsburg: Zehn weitere Pflegekräfte mit Weiterbildung zu Krankenhaushygiene

Die Zahl der Hygienefachkräfte soll darüber hinaus noch weiter gesteigert werden.

Im Klinikum Wolfsburg haben insgesamt zehn weitere Kolleg*innen die Fortbildung zu „Hygienebeauftragten in der Pflege“ erfolgreich abgeschlossen.
Im Klinikum Wolfsburg haben insgesamt zehn weitere Kolleg*innen die Fortbildung zu „Hygienebeauftragten in der Pflege“ erfolgreich abgeschlossen. Foto: Helene Gruss

Wolfsburg. Im Klinikum Wolfsburg haben insgesamt zehn weitere Kolleginnen und Kollegen die Fortbildung zu „Hygienebeauftragten in der Pflege“ erfolgreich abgeschlossen. Nach der Präsentation ihrer Abschlussarbeiten erhielten sie jetzt ihre Zertifikate. Künftig werden sie im Klinikalltag als sognannte "Link Nurses" eingesetzt und sind bei Fragen zur Hygiene Ansprechpartner für ihre Mitarbeitenden und Patienten. Hierüber berichtet das Klinikum Wolfsburg in einer Pressemitteilung.



Viele Fragen der Kollegen und Patienten könnten die Link Nurses mit ihrem neu erworbenen Wissen direkt beantworten. Ist dies nicht möglich, übernehmen sie eine Vermittlerrolle und versuchen die Anliegen mit Hygienefachärzten und Hygienefachkräften oder mit den Funktionsbereichen und Stationen im Klinikum gemeinsam zu klären. Die jetzt ausgebildeten Mitarbeitenden wurden in den vergangenen Monaten zu zahlreichen Themen geschult: unter anderem in den Bereichen Händehygiene, Schutzkleidung, zu den gesetzlichen Vorgaben zur Krankenhaushygiene sowie zum Management eines eventuellen Infektionsausbruchs. „Mit der Fortbildung dieser Pflegekräfte und ihrem Einsatz auf den Stationen beziehungsweise in den verschiedenen Bereichen erhöhen wir den Schutz unserer Patientinnen und Patienten vor sogenannten nosokomialen Infektionen. Dabei handelt es sich um Infektionen, die während eines Aufenthalts in einem Krankenhaus oder in einer Pflegeeinrichtung auftreten können. Zu den Themen in der Fortbildung zählte aber natürlich auch der Umgang mit multiresistenten Erregern“, erklärt Dr. Birgit Feier, Krankenhaushygienikerin im Klinikum Wolfsburg.

Zahl der Hygienebeauftragten soll weiter erhöht werden


Die neu ausgebildeten Link Nurses haben eine nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene und der Vereinigung der Hygienefachkräfte Deutschlands zertifizierte Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen. Das Klinikum Wolfsburg wird die Zahl der Hygienebeauftragten in der Pflege weiter erhöhen. Aktuell nehmen zwei weitere Mitarbeiterinnen an der Weiterbildung teil. Insgesamt sind derzeit 21 Pflegekräfte und 16 Ärzte im Klinikum Wolfsburg speziell im Bereich Krankenhaushygiene geschult und geprüft. Zusätzlich arbeiten drei Krankenhaushygienikerinnen und vier Hygienefachkräfte im Klinikum. Deren Aufgaben bestehen unter anderem in der Hygieneüberwachung, in der Fortbildung des Personals, sie klären über Infektionshäufungen auf und arbeiten eng mit den Aufsichtsbehörden zusammen.


zum Newsfeed