Sie sind hier: Region >

"Klönschnack gegen Kinderarmut" in der VHS Wolfsburg



Wolfsburg

"Klönschnack gegen Kinderarmut" in der VHS Wolfsburg


Jedes fünfte Kind, jeder fünfte Jugendliche unter 18 Jahren ist von Armut bedroht. Symbolbild: Pixabay
Jedes fünfte Kind, jeder fünfte Jugendliche unter 18 Jahren ist von Armut bedroht. Symbolbild: Pixabay Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfsburg. „Mitten drin! Jung und aktiv in Niedersachsen“ lädt zum Klönschnack gegen Kinderarmut in der VHS Wolfsburg ein. Das berichtet die Stadt Wolfsburg. Jedes fünfte Kind, jeder fünfte Jugendliche unter 18 Jahren ist von Armut bedroht. Auch in Wolfsburg sieht man diese gesellschaftliche Tendenz mit Sorge.



Deshalb freut es besonders, dass sich unter der dem Titel „Klönschnack gegen Kinderarmut“ das Programm „Mitten drin!“ vorstellt, dem es gelungen ist, gerade diese Kinder und Jugendlichen zu erreichen und sie durch Mitmachen zu stärken. Ziel ist es, die kommunalen Netzwerke zu stärken und die Angebote zu verstetigen. „Eine wunderbare Chance für die Region“, freut sich Elisabeth Krüger, Volkshochschulleitung und Gastgeberin vor Ort.

Schon über 500 Angebote seit 2014



Das landesgeförderte Modellprojekt „Mitten drin! Jung und aktiv in Niedersachsen“, das seit dem Start 2014 niedersachsenweit gut 500 Angebote für benachteiligte Kinder und Jugendliche im Schulalter auf den Weg gebracht hat, ist in Kooperation mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) auf Tour. „Wir möchten das Projekt mit seinen Fördermöglichkeiten und erfolgreiche Beispiele aus der Region vorstellen und eine Lobby gegen Armut von Kindern und für Chancen und Teilhabe unterstützen“, erklärt Antje Möllmann, Geschäftsführerin des niedersächsischen Kinderschutzbundes, Projektträger von „Mitten drin!“.

Eingeladen sind alle, die sich für eine Teilhabe aller Kinder stark machen, wie Vertreter von kommunaler Verwaltung, Trägervertreter, jugend- und sozialpolitische Sprecher der Parteien, Mitglieder des Jugendhilfeausschusses, Vereine, Verbände, Kindertagesstätten, Schulen und alle Interessierten.

Termine, Anmeldung und Kontakt


Die Veranstaltung findet statt am 12. Februar 2018 in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17 Uhr in der VHS Wolfsburg, VHS 1, Hugo-Junkers-Weg 5, 38440 Wolfsburg. Anmeldungen sind ab sofort möglich unter 05361-89390-40 oder info@vhs-wolfsburg.de. Die Antragstellung ist über www.mittendrin-niedersachsen.de möglich.

Hintergrundinfo: Wie wird „Mitten drin!“ möglich?


Das Projekt wird vom Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung bis 2019 mit insgesamt 800.000 Euro gefördert. Neben der Bereitstellung der Mittel beteiligt sich das Ministerium auch an einem Beirat, der das Projekt begleitet und mit Ideen bereichert.

Das Augenmerk liegt auf chancengerechter Teilhabe, Förderung und Unterstützung bei der Entwicklung und Entfaltung von Fähigkeiten und Fertigkeiten. Gefördert werden Mikroprojekte mit maximal 3.000 Euro und Makroprojekte mit bis zu 10.000 Euro.


zum Newsfeed